14.09.2020 - 13:00 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Marktredwitz: 23-Jähriger niedergestochen

Streit eskaliert: Vergangenen Samstag ist ein 23-Jähriger mit einem 17 Zentimeter langen Messer in Marktredwitz niedergestochen worden. Der Täter: ein 27-Jähriger. Der sitzt aktuell in U-Haft. Das Opfer ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Ein junger Mann wurde am frühen Samstagmorgen niedergestochen. Die Gründe sind noch unklar.
von Agentur DPAProfil

Kurz vor 4:30 Uhr ist es am frühen Samstagmorgen laut Polizeiangaben im Bereich der Klingerstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen.

Ein 27-jähriger Mann soll in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) einen 23-Jährigen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Das Opfer musste nach der Attacke mit dem 17 Zentimeter langen Küchenmesser notoperiert werden. Der junge Mann sei mittlerweile außer Lebensgefahr.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nun wegen versuchter Tötung gegen den 27 Jahre alten Verdächtigen, wie die Behörden am Montag mitteilten. Aktuell soll er sich in Untersuchungshaft befinden. Worum es bei der Auseinandersetzung der beiden am Samstag ging, war zunächst unklar.

Der Mann steuerte mit seinem Auto direkt auf seine Exfreundin und das Kind

Bayern
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.