31.10.2019 - 11:02 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Prämien wichtiger als Stiche

Der Bridgeclub Fichtelgebirge trägt jährlich verschiedene Turniere aus, zuletzt das Team-Turnier. Turnierleiter Karl Thumser freute sich über Teilnehmer.

Die drei Gewinnerteams des Team-Turniers im Bridge-Club.
von Externer BeitragProfil

Auch beim Bridge spielen Turniere eine große Rolle und üben einen besonderen Reiz aus. Im Bridgeclub Fichtelgebirge werden jährlich verschiedene Clubmeisterschaften ausgetragen, zuletzt im Team-Turnier. Turnierleiter Karl Thumser freute sich über die vielen Anmeldungen zur Teilnahme. Im Team wird jedes Spiel nur einmal, nämlich mit dem aktuellen gegnerischen Team verglichen - anders beim Paar-Turnier, wo jedes Spiel x-mal verglichen wird. Beim Team sind Prämien wichtiger als zusätzliche Stiche.

Deswegen gilt als Alleinspieler, sicher zu spielen und als Gegenspieler aggressiv zu verteidigen. Gewinner der Clubmeisterschaften im Team Turnier 2019 wurde das Team mit Gabriele Raab, Bernd Freiherr von Chiari, Margaretha Kainz und Hand-Peter Kainz. Auf den 2. Platz kam das Team mit Hui Voit-Wang, Dieter Bley, Krystina Stegert und Reinhard Stegert. Den dritten Platz - und damit noch Clubpunkte - erspielte sich das Team mit Carola Meyer, Maximilian Stegert, Eva von Podewils und Karl Thumser.

Wer Interesse daran hat, Bridge kennenzulernen, ist an jedem zweiten Sonntag im Monat um 15 Uhr zum Zuschauen oder Üben im Spiellokal Bairischer Hof in Marktredwitz eingeladen. Bridge ist alles andere als ein "Oma"-Spiel. Das Spiel gibt es in seiner modernen Form schon gut 100 Jahre. Bridge ist kein Glücksspiel, sondern erfordert viel Konzentration und Strategie.Die Teilnahme an den Übungsnachmittagen ist kostenlos, Anmeldungen bei Margaretha Kainz, E-Mail: info[at]kainz-consulting[dot]eu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.