15.09.2019 - 14:03 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Telefonanschluss „gehackt“

Telefonate nach Aserbaidschan hat eine Marktredwitzerin nie geführt. Dennoch wird die nächste Rechnung vermutlich eine horrende Summe ausweisen. Die Polizei ermittelt.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Der Telefonanbieter der 56-Jährigen teilte der Geschädigten mit, dass vermutlich ihr Telefonanschluss "gehackt" wurde und forderte sie zur Anzeigenerstattung auf. Es war aufgefallen, dass von dem Anschluss der Marktredwitzerin aus in großem Umfang Gespräche mit Teilnehmern in Aserbaidschan geführt wurden. Der genaue Schaden lasse sich erst mit der nächsten Rechnung absehen, teilt die Polizei mit. Die Möglichkeiten für Auslandtelefonate von diesem Anschluss wurden gesperrt, ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Datenveränderung läuft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.