10.11.2021 - 13:38 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Vater zahlt für Sohn Geldstrafe

Sechs Wochen Gefängnisaufenthalt hat ein hilfsbereiter Vater abgewendet, indem er für seinen Sohn eine geforderte Geldstrafe von 1286 Euro bei der Bundespolizei Selb bar einzahlte.

Nachdem der Vater bei der Polizei bezahlt hatte, durfte er seinen Sohn mitnehmen.
von Externer BeitragProfil

Bundespolizisten kontrollierten am Dienstagabend auf der Bundesstraße 303 bei Marktredwitz einen 30-Jährigen. Er war Beifahrer in einem Auto mit tschechischer Zulassung. Die Überprüfung im polizeilichen Fahndungssystem ergab, dass die Staatsanwaltschaft Hof seit vier Wochen mit einem Haftbefehl nach ihm suchen ließ. Der Mann war im vergangenen Jahr bei Marktredwitz wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ertappt worden.

Da der in Eger/Cheb wohnende Mann nicht in der Lage war, die Gefängnisstrafe abzuwenden, kontaktierte er telefonisch seinen Vater. Dieser eilte daraufhin zur Dienststelle der Bundespolizei in Selb, bezahlte den geforderten Betrag von 1286 Euro und durfte seinen Sohn mitnehmen.

Innerhalb von sieben Stunden kracht es am Dienstag in Weiden sieben Mal

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.