08.06.2018 - 16:19 Uhr
Maxhütte-HaidhofOberpfalz

Granatensuche geht weiter

. (ihl) Die Suche nach Hand- und Sprengranaten auf einem Gelände bei Pirkensee (wir berichteten) dauert das Wochenende über an. Die Sprengmittel aus dem Zweiten Weltkrieg sind der Polizei zufolge stark angerostet. Die Handgranaten werden deshalb weiterhin auf einem Feld in der Nähe gesprengt. Dazu rückt jeweils abends ein Sprengkommando aus Nürnberg an. Die Stadt Maxhütte-Haidhof hat inzwischen eine zweite Spezialfirma für die Suche besorgt. Am Freitag hielten bis zu zehn Leute Ausschau nach Waffen. Die Polizei Burglengenfeld bewacht, unterstützt vom Polizeipräsidium, das Areal rund um die Uhr. Die ersten Sprengmittel wurden am Mittwoch gefunden ebenso wie die Panzergranate in Pfreimd. Bisher sind laut Autobahnpolizei keine Hinweise auf die Person eingegangen, die sie auf dem Verteilerkasten des Rastplatzes abgelegt hat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.