06.04.2021 - 10:47 Uhr
Maxhütte-HaidhofOberpfalz

Ostermarsch im Städtedreieck: Frieden schaffen ohne Waffen

Das Transparent „Frieden schaffen ohne Waffen“ wurde vor den jeweiligen Rathäusern im Städtedreieck platziert.
von Externer BeitragProfil

Die Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstgegner (DFG-VK) Oberpfalz hat nach eigenen Angaben hinbekommen, was Corona-Skeptiker für nicht möglich gehalten hatten: einen Coronamaßnahmen-gerechten Ostermarsch. Mit kleinstmöglichster Beteiligung und unter Einhaltung der Abstandsregeln wurde vor den Rathäusern von Maxhütte-Haidhof, Teublitz und Burglengenfeld die zentrale Forderung der Friedensbewegung präsentiert.

"Frieden schaffen ohne Waffen" heißt das Motto, das min der Bewegung verfolgt. Inhaltlich richtete sich der Ostermarsch laut Pressemitteilung der Veranstalter gegen die Anwerbung von Minderjährigen durch die Bundeswehr, was auf der Berufsbildungsmesse des Landkreises Schwandorf ermöglicht werde. Außerdem plädiert die DFG-VK im Regierungsbezirk Oberpfalz für die Konversion der Truppenübungsplätze Hohenfels und Grafenwöhr zu einem dritten Bayerischen Nationalpark.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.