28.06.2018 - 08:57 Uhr
Michelfeld bei AuerbachOberpfalz

Aufatmen beim VdK

Die Auflösung des VdK-Ortsverbandes Michelfeld ist vom Tisch. Durch die Bereitschaft dreier Frauen zur Unterstützung des bisherigen Vorsitzenden Josef Friedrich ist die Zukunft des Ortsverbandes gesichert

Der neue VdK-Vorstand um Josef Friedrich (von rechts): Sieglinde Polster, Ursula Speckner, Josef Friedrich, Renate Weber und Helga Linhardt.

(cs) Nur unter der Voraussetzung einer entsprechenden Mithilfe aus dem Vorstand war Friedrich bereit, weiterhin an erster Stelle den Ortsverband zu führen.

Bei der Neuwahl im Januar dieses Jahres wollte Friedrich - wie vorher angekündigt - nach 13 Jahren im Amt des Vorsitzenden nicht mehr antreten. Um die drohende Auflösung mangels Nachfolge zu vermeiden, ließ er sich auf eine Dienstverlängerung bis 30. Juni ein. Allerdings blieb die Suche nach einer Führungskraft erfolglos. Bei der Informationsversammlung am Samstag im Gasthaus Schenk konnte er zwar keinen Nachfolger präsentieren, dafür die neuen ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder Renate Weber, Ursula Speckner und Sieglinde Polster. Mit dieser Verstärkung will sich Josef Friedrich nun für weitere vier Jahre an der Spitze für den Ortsverband engagieren.

Zum neuen Vorstandsteam gehören weiter die bisherige Kassenverwalterin Helga Linhardt, Renate Weber als Schriftführerin und die beiden Frauenbeauftragten Ursula Speckner und Sieglinde Polster. Sie werden sich in Kürze zu einer Ausschusssitzung zusammenfinden.

Josef Friedrich ist seit 35 Jahren Mitglied des VdK-Ortsverbandes, davon 27 Jahre im Vorstand und 13 Jahre im Amt des Vorsitzenden als Nachfolger von Heinz Urban und Betty Beyer. Mit 46 Mitgliedern übernommen, zählt der Ortsverband heute 150 Mitglieder.

Anstelle der entfallenen Muttertagsfeier aufgrund der Erkrankung des Vorsitzenden gab es für die Mitglieder bei der Infoveranstaltung einen Gutschein über fünf Euro. Fest steht bereits der Termin für den traditionellen Musiknachmittag mit den Musikantinnen Elisabeth und Irmgard (bekannt als Friedrich-Zwillinge), der am Mittwoch, 10. Oktober, um 15 Uhr im Gasthaus Schenk steigt. „Abwarten, was dabei herauskommt“, reagierte kurz und knapp der Vorsitzende auf die Vorgänge des VdK-Ortsverbandes Auerbach. Er geht von der Einberufung einer Mitgliederversammlung durch den Kreisverband Amberg-Sulzbach aus.



Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.