21.07.2020 - 12:19 Uhr
Michelfeld bei AuerbachOberpfalz

Vereinsleben des Gartenbauvereins Michelfeld blüht wieder auf

30 Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Michelfeld fanden sich unter den der Coronakrise angepassten Bedingungen zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schenk ein. Ursprünglich im März vorgesehen, war sie vertagt worden.

Vorsitzender Christian Maier sprach im Rückblick auf 2019 als Besonderheit die 900-Jahr-Feier des Klosters Michelfeld an. Beim Tag der Vereine betrieben die Gartler im Klosterhof einen Stand, dessen Erlös an den Förderverein St. Otto ging. Auch der Blumengruß kam in der Bevölkerung gut an: Gelbe Krokusse formierten sich am Ortsausgang von Michelfeld in Richtung Auerbach zur Zahl 900. "Und die Blumen dürfen noch ein weiteres Jahr ihren Dienst tun, denn 2021 feiert die Pfarrei Michelfeld ihr 900. Gründungsfest", fügte Maier hinzu.

Heuer verurteilte die Corona-Lage den Gartenbauverein bis dato praktisch zur Untätigkeit. Abgesehen vom Heilfasten musste alles abgesagt werden. Für den Rest des Jahres gibt es noch einige Pläne, darunter eine Wanderung im Flembachtal, das Binden von Kräutersträußchen auf der Weidelwanger Mühle, der Erntedankschmuck in der Pfarrkirche sowie im Spätherbst die 25-Jahr-Feier im kleinen Kreis. Maiers Aussage, dass sich jeder glücklich schätzen kann, dem ein Stück Garten, unterstrich vergönnt ist, unterstrich der Diavortrag von Landschaftsarchitektin Ursula Barth. Einen Garten solle man nicht arbeitsintensives Anhängsel empfinden, sondern als Erholungs- und Rückzugsinsel genießen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.