28.08.2020 - 16:37 Uhr
Michldorf bei LeuchtenbergOberpfalz

Mehr als 31000 Euro für Pater Dankos Projekt

Die Resonanz auf die Spendenaktion der Pfarrei Michldorf ist überwältigend. Bisher 31300 Euro sammelten die zahlreichen Spender und sichern so den Ärmsten der Armen in Ruanda das Überleben.

Der inzwischen 75-jährige Pater Danko - hier bei der Palmprozession in seinem Wirkungsgebiet - leistet bei seiner Missionsarbeit in Ruanda Außergewöhnliches. Vor allem in der jetzigen Notsituation durch die Corona-Pandemie ist er überaus dankbar für die Unterstützung aus seiner ehemaligen Pfarrei Michldorf.
von Autor GRMProfil

Die Resonanz auf die Spendenaktion der Pfarrei Michldorf ist überwältigend. Bisher 31300 Euro sammelten die Spender und sichern so den Ärmsten der Armen in Ruanda das Überleben.

Durch die Corona-Pandemie sind im ostafrikanischen Land vor allem die armen Leute in eine katastrophale Notsituation geraten. Pater Danko, 1976/77 in der Pfarrei Michldorf tätig, schrieb: "Ehe sie Corona erreicht, werden sie verhungern". Und so beschloss der FCN-Fanclub Irchenrieth, Pfarrer Alfons Forster seine alljährliche Spende für den guten Zweck heuer für Pater Dankos Arbeit zu geben. Die Club-Fans spendeten spontan 1000 Euro. Dies war Anfang Juli die Initialzündung für eine Spendenaktion der Pfarrei Michldorf, die bald alle Erwartungen weit übertraf.

Auch aufgrund eines Presseberichtes kamen Spenden von Vereinen, Verbänden, Firmen und Privatpersonen. "Insgesamt sind bis heute 31 300 Euro eingegangen", zog Pfarrer Alfons Forster, der die Aktion betreut, Bilanz. Die jeweiligen Bankgebühren für die Überweisung trägt die Pfarrei. "Jeder gespendete Euro geht direkt zu Pater Danko." Vor einigen Tagen meldete sich ein überaus dankbarer Seelsorger: "Einen herzlichen Dank sage ich allen Wohltätern. Für mich ist das ein richtiges Wunder. Eure Hilfe ist in einem guten Moment angekommen. Alle Hilfe wird nur für Nahrung verwendet, damit die Leute nicht an Hunger sterben. Im Namen von allen, die mit mir für die Armen arbeiten, sage ich allen Wohltätern in der Pfarrei Michldorf und darüber hinaus ein herzliches Danke."

Seit nunmehr 30 Jahren unterstützen Menschen aus der Pfarrei dessen Arbeit mit Spenden. Auch weiterhin kann geholfen werden mit Spenden auf das Konto: Pfarrkirchenstiftung Michldorf - IBAN: DE16 7535 1960 0302 0939 43 mit dem Vermerk "Spende für Pater Danko" oder durch Barspenden im Pfarrhof. Kontakt: Pfarrer Forster via Mail (AlfonsForster[at]t-online[dot]de) oder Telefon 09659/466.

Pfarrer Alfons Forster betreut die Spendenaktion.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.