02.06.2021 - 11:41 Uhr
MitterteichOberpfalz

18 Nachwuchs-Brandschützer absolvieren Modulare Truppausbildung

Die Modulare Truppausbildung umfasst auch das Leisten von Erster Hilfe.
von Josef RosnerProfil

Was lange währt, wird endlich gut - dieses Sprichwort trifft auf eine Modulare Truppausbildung (MTA) zu, die im Feuerwehrhaus Mitterteich zu Ende ging. Begonnen hatte der Lehrgang schon Anfang November 2019. Der zweite Teil war ursprünglich für März 2020 geplant, musste coronabedingt aber verschoben werden. Nun folgte mit der Truppführerprüfung der Abschluss des Lehrgangs.

Beteiligt haben sich Aktive der Feuerwehren Großensterz, Höflas, Königshütte, Leonberg und Mitterteich. Ursprünglich waren 37 Feuerwehranwärter am Start, doch diese Zahl reduzierte sich durch Abiturprüfungen und andere Verpflichtungen auf jetzt 18. Für die anderen Teilnehmer soll der zweite Teil nachgeholt werden.

Wie Kreisbrandmeister Wolfgang Wedlich informierte, besteht der MTA-Lehrgang aus drei Bausteinen. Er sei die Grundausbildung eines jeden Feuerwehr-Aktiven und zwingende Voraussetzung für den Besuch weiterer Lehrgänge und die Fortbildung zum Maschinisten oder Atemschutzträger.

Die Schulung der Anwärter erfolgte nach dem Hygiene- und Sicherheitskonzept der Feuerwehrschule Regensburg. Alle Teilnehmer und Ausbilder trugen während der gesamten Ausbildung FFP2-Masken. Beim Unterricht im Lehrsaal saß pro Tisch immer nur ein Teilnehmer.

Bei der praktischen Ausbildung und zur Prüfung in Mitterteich wurden die Teilnehmer in kleine Gruppen aufgeteilt. Sämtliche Gerätschaften wurden nach jeder Ausbildungseinheit desinfiziert, wie Wolfgang Wedlich weiter berichtete. Am Ende durften sich die 18 verbliebenen Teilnehmer des zweiten Lehrgangs-Teils über die bestandene Prüfung freuen, einer weiteren Karriere bei der Feuerwehr steht nichts mehr im Weg.

Sitzen muss der Anschluss eines Feuerwehrschlauches an einem Hydranten.
Auch am Feuerwehrfahrzeug waren verschiedene Aufgaben zu erledigen.
Knoten und Stiche sind ein fester Bestandteil der Feuerwehrausbildung.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.