3500 Euro von der Schott-Belegschaft für die Mitterteicher Tafel

Mitterteich
09.02.2022 - 10:36 Uhr
Eine Spende in Höhe von 3500 Euro aus der Aktion „Rest-Cent“ überreichte die Schott AG an die Mitterteicher Tafel. Mit dabei waren (von links) Betriebsratsvorsitzender Franz Malzer, Reiner Reul (Leiter Facility Management bei Schott), Standortleiter Stefan Rosner, Tafel-Vorsitzende Nicole Fürst, ihr Stellvertreter Karl Haberkorn und Schatzmeisterin Gabriele Neumüller-Wölfl.

Eine Spende von der Schott AG erhielt jetzt die Mitterteicher Tafel. Im Rahmen der Aktion „Rest-Cent“ kamen deutschlandweit 7000 Euro zusammen. Die Hälfte davon, 3500 Euro, überreichten Standortleiter Stefan Rosner, Reiner Reul (Leiter Facility Management bei Schott) und Betriebsratsvorsitzender Franz Malzer an die Verantwortlichen der Tafel. „Als Anschubfinanzierung für den Einzug sozusagen“, sagte Stefan Rosner in Bezug auf den kürzlich erfolgten Umzug ins Industriegebiet Birkigt.

„Rest-Cent ist eine Aktion der Schott AG für ihre über 6000 Mitarbeiter in Deutschland. Hintergrund ist, dass auf der Gehaltsabrechnung hinter dem Komma fast immer ein paar Cent stehen – die Spanne reicht von einem Cent bis zu 99 Cent. Diesen Betrag können die Schott-Mitarbeiter freiwillig monatlich spenden. In diesem Jahr kamen 7000 Euro zusammen, die zur Hälfte für soziale Zwecke in Mitterteich und in Mainz verwendet werden. Als Empfänger vor Ort wurde die Mitterteicher Tafel ausgewählt.

„Diese Spende ist etwas ganz Besonderes, das Geld stammt nicht aus der Konzernkasse, sondern es sind Kleinspenden der mehrere Tausend ,Schottianer‘“, sagte Stefan Rosner. Er bezeichnete die Mitterteicher Tafel als ein wichtiges soziales Netzwerk, das Schott ohnehin jährlich mit einer Spende unterstützt. Weil aber ein großer Umzug der Tafel stattfand, habe Schott entschieden, mit der Weitergabe dieses Geldes heuer noch etwas drauf zu legen. Stellvertretend für die 1350 Mitarbeiter am Standort Mitterteich überreichte Stefan Rosner den Scheck an Tafel-Vorsitzende Nicole Fürst. „Ich danke meinen Mitarbeitern herzlich für die gelebte Solidarität. Mit ein paar Cent im Monat haben sie vieles möglich gemacht. Wir alle wünschen der Mitterteicher Tafel im neuen Zuhause gute Zeiten. Uns verbindet seit langem eine gewisse Partnerschaft, und das soll gerne auch so bleiben“, sagte Rosner. Nicole Fürst freute sich und dankte für diese außergewöhnliche Unterstützung der Schott AG. Kurz ging sie auf die notwendigen Umbaumaßnahmen und die Ausstattung am neuen Standort ein. „Da kommt diese Spende wie gerufen“, betonte Fürst und danke dem Konzern für die wiederholte Unterstützung in den vergangenen Jahren.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.