23.01.2020 - 21:48 Uhr
MitterteichOberpfalz

Ärger über Gehweg-Blockierer

Sonja Gleißner und Hildegard Betzl beklagen im Bauausschuss mangelnde Parkmoral in Pleußen und Mitterteich.

Das Parken auf Gehwegen war jetzt Thema im Mitterteicher Bauausschuss.
von Udo Lanz Kontakt Profil

Das Thema Parken beschäftigte jetzt den Mitterteicher Bauausschuss. Sonja Gleißner (Freie Wähler) machte ihrem Ärger Luft: "In Pleußen parken Autos komplett auf dem Gehweg." Erst kürzlich sei sie mit ihren Enkeln dort unterwegs gewesen und habe deshalb den Weg verlassen müssen. Sie habe grundsätzlich nichts dagegen, dass zum Parken auch Gehwege genutzt werden, so Gleißner. "Aber man sollte mit Kinderwagen, Fahrrad oder Rollator noch vorbeikommen, ohne auf die Straße ausweichen zu müssen." Es komme sogar vor, dass Gehwege als Dauerparkplätze genutzt werden.

Im Gremium stellte sie die Frage, was sie konkret dagegen unternehmen dürfe. Johann Brandl (SPD) empfahl, das Gespräch mit den Parkern zu suchen. Bürgermeister Roland Grillmeier sah kein Hindernis darin, auch mal einen Zettel anzubringen - aber Vorsicht sei etwa bei Aufklebern geboten. "Man kann natürlich auch die Polizei rufen", bemerkte Grillmeier. Aber dann könnte erst recht weiterer Ärger zwischen den Beteiligten folgen.

Behindertenbeauftragte Hildegard Betzl wies in dem Zusammenhang auf die Situation in der Stadtmitte hin, vor allem am Unteren Markt: "Die Leute parken kreuz und quer." Selbst die Zufahrt zu Behindertenparkplätzen werde blockiert. "Und wenn man was sagt, muss man sich saublöd anreden lassen", schimpfte Betzl. Bürgermeister Roland Grillmeier gab zu der Problematik zu bedenken, dass auch der Einsatz der Verkehrsüberwacher nicht unumstritten sei: "Jede Woche bekommen wir Beschwerden darüber." Die Parksheriffs bekämen jede Menge Ärger ab. "Das ist kein schöner Job", schloss Grillmeier.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.