18.04.2021 - 07:59 Uhr
MitterteichOberpfalz

BRK Mitterteich wegen Pandemie stark gefordert

Tausende ehrenamtliche Arbeitsstunden haben Mitglieder des BRK Mitterteich im vergangenen Jahr geleistet. Der Bereitschaftsleiter zieht Bilanz und dankt für das gezeigte Engagement.

Die Mitglieder der Mitterteicher BRK-Bereitschaft waren im vergangenen Jahr stark gefordert, ein Teil der Aktiven engagierte sich auch im Fachdienst Technik und Sicherheit.
von Externer BeitragProfil

Die Mitglieder der BRK-Bereitschaft Mitterteich konnten sich seit Ausbruch der Corona-Pandemie bislang nicht zu einer Jahreshauptversammlung treffen. Dennoch lieferte Bereitschaftsleiter Matthias Dittrich jetzt einen Rückblick auf das vergangene Jahr und sprach den Mitgliedern ein großes Dankeschön aus: Sie hätten sich 2020 neben ihren üblichen Aufgaben auch höchstmotiviert bei der Bewältigung der Pandemie engagiert, wie es in einer Pressemitteilung des BRK-Kreisverbandes heißt.

Alle Bereiche der Rotkreuzarbeit in Mitterteich seien von der Corona-Pandemie stark geprägt worden, so Dittrich. Einige Aufgaben hätten ruhen müssen, andere seien verändert oder teils mit erheblichem Mehraufwand weitergelaufen, neue Herausforderungen seien hinzugekommen.

127 HvO-Einsätze

Die "Helfer vor Ort" (HvO) konnten zwischen März und Juli nicht ausrücken, trotzdem gab es für diesen ehrenamtlichen Dienst bis zum Jahresende 127 Einsätze. Zehn Mitglieder brachten sich auch im Rettungsdienst, beim Krankentransport und als Einsatzleiter Rettungsdienst mit insgesamt 2179 Stunden ehrenamtlich ein. Hinzu kam das Engagement im Fachdienst Technik und Sicherheit mit 1051 weiteren ehrenamtlichen Stunden.

Ein Blutspendetermin musste wegen der Pandemie abgesagt werden, drei Termine konnten wie geplant stattfinden. Seit August findet der "Aderlass" in deutlich größeren Räumlichkeiten in der Otto-Wels-Mittelschule statt, was den Ablauf für die Spender deutlich verbessert und beschleunigt habe, wie Dittrich informiert. Insgesamt 497 Spender, darunter 35 Erstspender, sind 2020 in Mitterteich zur Blutspende erschienen.

25 Rotkreuz-Kurse fanden im eigenen Unterrichtsraum statt, einige davon haben die eigenen BRK-Ausbilder gehalten. Die Ausbildungsabende für die Mitglieder wurden coronabedingt zu Online-Veranstaltungen umstrukturiert. Die Rotkreuzler kommen daher nur noch für Arbeitseinsätze vereinzelt in ihr Heim in der Martin-Zehendner-Straße. Matthias Dittrich zeigt sich dankbar, dass Fahrzeuge und Material dennoch sehr gut instand gehalten würden.

Schnelle Hilfe für Senioren

Die Corona-Pandemie habe gerade Mitterteich von der ersten Minute an fest im Griff gehabt, entsprechend gefordert sei das örtliche BRK gewesen. So wurde schnell ein Lieferservice für Senioren installiert, die Tafel-Kunden wurden beliefert, Maskenausgaben wurden organisiert und es wurden Fahrten zu Ärzten und Apotheken übernommen. Dittrich dankt auch der Stadt Mitterteich, der Nachbarschaftshilfe und der Mitterteicher Tafel für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Rotkreuzler seien auch im Krisenstab der Stadt vertreten. Nicht zuletzt habe die BRK-Bereitschaft zusammen mit dem Jugendrotkreuz die Aktion "Ein Herz für Mitterteich" initiiert.

Auch auf Kreisebene hätten sich Mitterteicher BRK-Mitglieder in vielen Bereichen bei der Pandemie-Bewältigung eingebracht. Einsatzkräfte des Fachdienstes Technik und Sicherheit hätten tatkräftig beim Auf- und Abbau von Teststationen sowie beim Vorbereiten des Impfzentrums angepackt. Zudem seien viele kurzfristige Aufgaben wie etwa Transporte übernommen worden. Ebenso habe man die Teststationen und -zentren personell unterstützt und sich beim Transport von Proben ins Labor nach Ebersberg eingebracht. Hinzu kam die Beteiligung an der BRK-Weihnachtsaktion zur Durchführung von Schnelltests für Besuchern von stationären Pflegeeinrichtungen. Nicht zuletzt sind Mitterteicher Rotkreuzler im Krisenstab des Kreisverbandes vertreten.

Dittrich hebt hervor, dass dies alles von nur "vier Hand voll" aktiven Mitgliedern geleistet werde, denen sein herzlichster Dank gelte. Gleichermaßen lädt er Interessierte ein, sich in der Mitterteicher Bereitschaft zu engagieren und das tatkräftige Team zu unterstützen.

Die Ergebnisse der Herz-Aktion des BRK Mitterteich hielten auch im Museum Einzug

Mitterteich
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.