26.08.2018 - 13:35 Uhr
MitterteichOberpfalz

"Buddy" hilft beim Vorlesen

An der Theobald-Schrems Inklusions-Grundschule Mitterteich heißt es ab dem neuen Schuljahr wieder: Pforten auf für den Leseclub. Neu ist dabei die tierische Unterstützung.

Gfi-Koordinatorin Michaela Grießhammer, Leseclub-Ehrenamtlicher Hans Eichhammer, Schulleiterin Renate Zuber, zwei Schüler der Theobald-Schrems-Grundschule, Lesehund „Buddy“, und die Ehrenamtliche Bettina Bergauer (von links) freuen sich, dass der Leseclub an der Grundschule in die zweite Förderphase starten kann.
von Externer BeitragProfil

Der Leseclub, der sich zum Kooperationsprojekt zwischen der Theobald-Schrems-Grundschule Mitterteich und der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) Marktredwitz entwickelte, wird durch die Stiftung Lesen gefördert und begleitet. Die Stiftung Lesen engagiert sich mit über 100 Programmen, Aktionen und Forschungsprojekten an der Förderung der Lese- wie Medienkompetenz.

Motivation und Kompetenz

Im Sinne der Bildungs- und Chancengleichheit wird diese Förderung unabhängig von den jeweiligen sozialen, kulturellen wie materiellen Voraussetzungen geleistet und zielt letztendlich darauf ab, die gesellschaftliche Teilhabe und persönliche Entwicklung möglichst vieler Menschen zu vergrößern. Im Rahmen der Förderung stellt die Stiftung Lesen der Grundschule Mitterteich nicht nur eine Vielzahl an analogen wie digitalen Medien, sondern auch Einrichtungsgegenstände zur Verfügung.

Geleitet wird der Leseclub an der Theobald-Schrems-Grundschule von den sehr motivierten und leseerfahrenen Ehrenamtlichen Bettina Bergauer und Hans Eichhammer. Bereits zwischen 2014 und 2018, der ersten Förderphase des Projekts, wurde dieses von den Grundschülern sehr gut angenommen. Es konnte ein deutlicher Anstieg in der Lesekompetenz, wie auch in der Lesemotivation der teilnehmenden Kinder festgestellt werden. In diesem stressfreien Rahmen können Kinder, die verstärkt individuelle Förderung im Bereich Lesekompetenz benötigen, ideal unterstützt werden. Die Vielleser kommen durch das bunte und vielfältige Leseangebot auch auf ihre Kosten.

Beruhigt lesen

In der derzeitigen zweiten Förderphase bis 2022 ist nun der tierische Zuwachs neu ist. "Buddy" ist ein ausgebildeter Lesehund - er gehört der im Leseclub mitwirkenden Bettina Bergauer. Der Lesehund kommt in regelmäßigen Abständen mit zu den Leseclubeinheiten, um den Kindern beim Vorlesen zuzuhören. Dabei wirkt sich die Nähe zwischen Hund und Kind auf beide gleichermaßen beruhigend aus.

Aus ersten Studien geht hervor, dass die bloße Anwesenheit von Lesehunden Außergewöhnliches zu bewegen vermag. Da der Hund die vorlesenden Kinder nicht kritisiert oder korrigiert, verfliegt die oftmals vorhandene Angst vor dem Vorlesen wie von selbst. Dadurch entsteht wieder Raum dafür, dass die Kinder sich im Vorlesen ausprobieren und Freude daran entwickeln. Die allgemeine Lesefähigkeit und der selbstsichere Umgang mit Hunden wird zusätzlich gefördert.

Der Leseclub ist für alle lese-interessierten Schüler der Theobald-Schrems-Grundschule Mitterteich geöffnet und freut sich über regelmäßige, zahlreiche Teilnahme.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp