17.07.2019 - 10:31 Uhr
MitterteichOberpfalz

Feuerwehr gewährt spannende Einblicke

Mitterteicher Brandschützer klären Vorschulkinder der örtlichen Kindergärten über Gefahren auf und informieren über Aufgaben und Ausrüstung.

Die Besuchergruppe des städtischen Kindergartens und einige Aktive vor einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Mitterteich.
von Externer BeitragProfil

Die Brandschutzerziehung hat im Jahresplan der Kindergärten einen hohen Stellenwert. Dazu standen heuer wieder mehrere Termine auf dem Programm. Otto Weiß und Daniel Kircher von der Feuerwehr Mitterteich schauten zunächst an verschiedenen Tagen im städtischen Kinderhaus und im Kindergarten Hedwigsheim vorbei. Dort stellten sie den Vorschulkindern die vielfältigen Aufgaben und die Ausrüstung der Feuerwehr vor. Weiter erklärten Weiß und Kircher das korrekte Absetzen eines Notrufes mit der Nummer 112 und führten verschiedene Versuche rund ums Feuer vor.

An zwei weiteren Tagen empfingen die Mitterteicher Brandschützer um Kommandant Franz Bauernfeind jeweils eine Gruppe des Kindergartens Hedwigsheim und des städtischen Kindergartens im Gerätehaus. Dort wurden den Kindern an verschiedenen Stationen weitere Ausrüstungsgegenstände und der Fuhrpark der Feuerwehr gezeigt. Dabei konnten auch Schutzanzüge anprobiert, Helme aufgesetzt und Geräte unter Anleitung ausprobiert werden. So durften sie mit dem Löschschlauch hantieren und Metall- oder Holzstangen zerschneiden. Besonders beeindruckt waren die Kinder von der Wärmebildkamera und dem tollen Ausblick von der Drehleiter aus. Alle Kinder bekamen am Ende ein kleines Feuerwehrauto als Geschenk und bedankten sich herzlich bei den Feuerwehrleuten, dass diese sich Zeit für sie genommen hatten.

Die Besuchergruppe des Kindergartens Hedwigsheim und einige Aktive vor einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Mitterteich.
Nicht fehlen durfte bei den Besuchen das Zielspritzen.
Vorschulkinder bei der Feuerwehr Mitterteich.
Vorschulkinder bei der Feuerwehr Mitterteich.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.