23.05.2019 - 18:14 Uhr
MitterteichOberpfalz

Landfrauen lassen Amt für Landwirtschaft in Tirschenreuth aufblühen

„Bayern blüht auf“, mit diesem Jahresthema engagieren sich die Landfrauen Bayerns für die Artenvielfalt der Tiere.

Der Natur schon immer verbunden sind die Landfrauen. Im Mitterteicher Kreislehrgarten pflanzten sie nun zwei Blumenkästen mit bienenfreundlichen Blumen an, die künftig das Landwirtschaftsamt in Tirschenreuth verschönern wird. Kreisbäuerin Irmgard Zintl (Siebte von links) und ihre Landfrauen packten kräftig mit an. Im Anschluss gab es viele Informationen von Imker Michael Weiß (links) und Erich Thurner vom Ameisenschutzverein des Landkreises.
von Josef RosnerProfil

Im Kreislehrgarten bepflanzten die Frauen nun Blumenkästen für das Amt für Landwirtschaft in Tirschenreuth. „Selbst auf kleinstem Raum ist Platz für Bienen, Blumen und Leckerbissen“, warb Kreisbäuerin Irmgard Zintl für die Aktion. Zintl machte deutlich, dass die landwirtschaftlichen Betriebe schon immer umfangreiche kooperative Umweltleistungen erbringen.

So seien auf freiwilliger Basis Blühstreifen, Gewässerrandstreifen und vielfältige Fruchtfolgen entstanden. In schön gestalteten Balkonkästen und Bauerngärten wollen sie nun verstärkt insektenfreundliche Pflanzen, wie Schneeweißchen und Thymian, verbreiten. Im Anschluss an die Pflanzaktion waren die Landfrauen eingeladen, sich bei Imker Michael Weiß über die Bienen im Kreislehrgarten zu informieren. Erich Thurner vom Ameisenschutzverein erläuterte das Leben der Ameisen. Einig waren sich die Frauen, dass ihrem Beispiel auch alle folgen sollten, die das Volksbegehren unterstützt haben. „Eine Unterschrift alleine reicht nicht aus, man muss schon mehr tun“, sagte Kreisbäuerin Zintl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.