04.06.2019 - 15:37 Uhr
MitterteichOberpfalz

Lego-Rampen für mehr Barrierefreiheit

Lego soll Barrieren abbauen. Das Netzwerk Inklusion im Landkreis Tirschenreuth sammelt die bunten Bausteine, um Rampen für Rollstühle vor Eingängen zu bauen.

Legorampen für Rollstuhlfahrer.
von Externer BeitragProfil

"Gerade diese kleinen unscheinbaren Barrieren stellen für Rollstuhlfahrer oder Rollatorbenutzer oft Herausforderungen oder unüberwindbare Hindernisse dar", heißt es in der Pressemitteilung des Netzwerks Inklusion im Landkreis Tirschenreuth mit Sitz in Mitterteich. Hier kommen die bunten Bausteine ins Spiel, die jedes Kind kennt.

Eine kreative Idee aus Bielefeld und Köln, die sich nach Einschätzung der Verantwortlichen auch im Landkreis Tirschenreuth verwirklichen ließe, sind Rampen aus Legosteinen. Beim Kreisjugend- und Familientag am 6. Juli in Kemnath baut das Netzwerk Inklusion aus handelsüblichen Legosteinen mobile Rampen, die anschließend ausprobiert und bei Bedarf vor die Stufe gelegt werden können.

Pro Rampe werden etwa 600 Legosteine benötigt. Gebraucht werden: Basic Steine, Basic flache Steine, Grund/Bauplatten, 45°-Dachschindeln, lange/flache Dachschindeln - in allen Größen und Farben, damit es schön bunt wird. "Dabei sind wir auf ihre Unterstützung angewiesen: Haben sie Lego zu Hause, das sie nicht mehr brauchen? Wir freuen uns über ihre Spende", so die Initiatoren. "Mit Ihrer Legostein-Spende machen Sie den Landkreis Tirschenreuth ein bisschen barrierefreier."

Kontakt und Abgabe: Netzwerk Inklusion, Kirchplatz 4-5, 95 666 Mitterteich, christina.ponader[at]lh-tir[dot]de oder 09 633 /400 325. Abgabestellen nach Vereinbarung auch bei anderen Partnern im Landkreis.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.