06.05.2021 - 13:33 Uhr
MitterteichOberpfalz

Mitterteich jahrzehntelang mitgeprägt: Wilhelm Forster feiert seinen 70. Geburtstag

Als Unternehmer und Stadtrat hat sich Wilhelm Forster über Jahrzehnte hinweg in Mitterteich engagiert und die Stadt mitgeprägt. Am Mittwoch feierte er seinen 70. Geburtstag.

Zum 70. Geburtstag von Wilhelm Forster (links) wünschte Bürgermeister Stefan Grillmeier (rechts) alles Gute.
von Josef RosnerProfil

Wilhelm Forster hat sich mit dem kontinuierlichen Ausbau seines früheren Betriebs Metallbau Forster in Mitterteich und weit darüber hinaus einen Namen gemacht. Zudem wirkte er viele Jahre lang im Stadtrat. So war es nicht verwunderlich, dass es am Mittwoch zahlreiche Glückwünsche zum 70. Geburtstag gab.

Seine berufliche Laufbahn begann Wilhelm Forster einst als Auszubildender im elterlichen Betrieb, den er im Alter von 22 Jahren übernahm. 43 Jahre lang führte Wilhelm Forster als Geschäftsführer die gleichnamige Metallbaufirma. Im Laufe der Zeit ist der ehemals kleine Handwerksbetrieb mit wenigen Leuten immer größer geworden. 2016 übergab Wilhelm Forster das Unternehmen mit damals knapp 100 Mitarbeitern an seinen Sohn Christian.

Fabrikgebäude wiederbelebt

Stadtgeschichte schrieb der Jubilar, als er 2007 das damals brachliegende Werk A der früheren Porzellanfabrik erwarb, um darin moderne Fertigungsbereiche und Büros unterzubringen. Aus dem Tagesgeschäft hat sich Wilhelm Forster zurückgezogen, aber mit Rat und Tat unterstützt er seinen Sohn natürlich weiterhin.

Der CSU gehört Wilhelm Forster seit 1990 an. Auf Anhieb wurde er damals in den Stadtrat gewählt, dem er 24 Jahre lang ununterbrochen angehörte. 2014 schied er aus dem Gremium aus, auf eine weitere Kandidatur hatte er verzichtet.

"Immer dran bleiben und nicht nachgeben."

Jubilar Wilhelm Forster zu Bürgermeister Stefan Grillmeier

Bürgermeister Stefan Grillmeier ließ es sich nicht nehmen, am Mittwochnachmittag persönlich die Glückwünsche und den Dank der Stadt zu überbringen. "Du hast maßgeblich an der positiven Entwicklung unserer Stadt mitgewirkt, als Unternehmer, Investor und Kommunalpolitiker", betonte der Bürgermeister und erinnerte daran, dass Forster für all diese Leistungen auch schon mit der Ehrenmedaille der Stadt ausgezeichnet wurde. In seiner Funktion als Ortsvorsitzender wünschte Grillmeier dem Jubilar auch im Namen des CSU-Ortsverbandes alles Gute. Zudem gratulierte Grillmeier im Namen des TuS Mitterteich. Für den Bürgermeister hatte Wilhelm Forster einen Tipp parat: "Immer dran bleiben und nicht nachgeben."

Weitere Glückwünsche gab es von Kirchenpfleger Wolfgang Hecht, Stadtpfarrer Anton Witt und vielen Freunden und Geschäftspartnern. Nicht fehlen in der Riege der Gratulanten durften natürlich Wilhelm Forsters Ehefrau Christa, die drei Söhne Christian, Wolfgang und Sebastian sowie die Enkel Jan-Philipp, Benjamin und Julian.

Große Feier wird nachgeholt

Eine große Feier konnte coronabedingt nicht stattfinden. "Aber die werde ich nachholen", versprach der Jubilar, der im Ruhestand das Miteinander mit seiner Frau und der Familie sowie das Radfahren schätzt. Besonders freut sich der Jubilar darauf, hoffentlich bald wieder zum Sonntagsfrühschoppen gehen zu können.

Mehr Platz für Betriebe in Mitterteich

Mitterteich
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.