21.02.2020 - 12:10 Uhr
MitterteichOberpfalz

Stadt Mitterteich baut neues Mietshaus

Neuen Wohnraum schafft die Stadt Mitterteich in der Wiesenstraße: Nach dem Abriss zweier alter Häuser errichtet sie einen Neubau mit 15 Mietswohnungen.

Noch heuer sollen diese beiden Wohnblocks in der Wiesenstraße abgerissen werden. Auf dem Grundstück soll dann ein Neubau mit 15 Mietwohnungen entstehen, die bis Ende 2021 bezugsfertig sein sollen. Vorgestellt wurde das Projekt von Architekt Thomas Sticht, Bürgermeister Roland Grillmeier und Verwaltungsmitarbeiter Florian Krieglsteiner (von links).
von Josef RosnerProfil

Bürgermeister Roland Grillmeier sprach bei der Vorstellung des Projekts von einem "Meilenstein für die Stadt". Noch heuer sollen die beiden im Eigentum der Stadt befindlichen Wohnblöcke (Wiesenstraße 30/32) abgerissen werden. Bis Ende 2021 sollen in einem Neubau 15 Wohnungen mit Größen zwischen 50 und 120 Quadratmetern zur Verfügung stehen. Im Erdgeschoss wird laut Grillmeier Barrierefreiheit herrschen, die übrigen Stockwerke werden barrierearm gestaltet.

Rund drei Millionen Euro investiert die Stadt in das Projekt, wobei 30 Prozent der Kosten durch Mittel aus einem kommunalen Wohnraumförderprogramm gedeckt werden. Grillmeier betonte, dass die Stadt Mitterteich die erste Kommune im Landkreis Tirschenreuth sei, die dieses vor drei Jahren von der bayerischen Staatsregierung aufgelegte Programm nutze. Für 60 Prozent der Kosten könne ein zinsverbilligtes Darlehen in Anspruch genommen werden.

Gebäude aus den 50er Jahren

Der Bürgermeister informierte, dass Architekt Thomas Sticht beauftragt wurde, eine Sanierung der Gebäude zu prüfen. Seine Studie habe ergeben, dass eine Sanierung nicht wirtschaftlich wäre. Daraufhin habe sich der Stadtrat für einen Neubau ausgesprochen. Auch die Regierung der Oberpfalz habe wegen des Zustands der alten Häuser dazu geraten. Grillmeier verwies darauf, dass die beiden Blocks mit insgesamt zwölf Wohnungen aus den 50er Jahren stammen. Die Wohnungen, deren Bäder und auch die Einzelöfen seien nicht mehr zeitgemäß. Schon vor Jahren habe die Stadt begonnen, frei gewordene Wohnungen nicht mehr zu vermieten. Inzwischen ist ein Block schon komplett leer, die noch vorhandenen Mieter im anderen Block seien über die Pläne informiert worden. Für sie werde versucht, Ersatzwohnungen zu finden, so dass auch das zweite Haus bis Mitte des Jahres leer ist, so Grillmeier weiter.

Soziale Gesichtspunkte

"Die Stadt will mit dieser Maßnahme eine Lücke im sozialen Wohnungsbau schließen", stellte der Bürgermeister klar. Dass im Neubau künftig sozialverträgliche Mieten angeboten werden, sei eine Vorgabe des Förderprogramms. Auch bei der Vermietung würden soziale Gesichtspunkte in Betracht gezogen, ergänzte Grillmeier. Durch die unterschiedlichen Größen der Wohnungen könnten Alleinstehende ebenso fündig werden wie Familien.

Weitere Informationen erteilt Florian Krieglsteiner von der Stadtverwaltung unter Telefon 09633/89 259 oder per E-Mail (florian.krieglsteiner[at]mitterteich[dot]de).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.