02.08.2018 - 11:25 Uhr
MitterteichOberpfalz

Tennis über Kreisgrenzen hinweg: Jakub Havranek holt zwei Titel

Es ist ein dreitägiges Tennisfest: Zum zweiten Mal tragen die Tennisclubs für Kinder und Jugendliche aus den Landkreisen Tirschenreuth und Wunsiedel eine gemeinsame Meisterschaft aus. Jakub Havranek begeistert dabei das Publikum.

Den Siegern gratulieren (hinten, von links) Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach, Sportwart Harald Kilian, Jugendwart Hans-Peter Kern sowie (hinten, von rechts) stellvertretender Landrat Roland Grillmeier, Abteilungsleiter Wolfgang Kolb und stellvertretender Jugendwart Hannes Kern.
von Externer BeitragProfil

(exb) Das Turnier war als Leistungsklassenturnier ausgeschrieben. So hatten alle Teilnehmer die Chance, ihre Leistungs-Einstufung zu verbessern, was wiederum Einfluss auf die Mannschaftsmeldung im nächsten Jahr hat.

Die Ausrichtung lag heuer bei der Abteilung Tennis des SV Mitterteich. Sportwart Harald Kilian meisterte die Aufgabe, den passenden Zeit- und Platzplan für die fast 60 Teilnehmer aufzustellen. Es waren über 100 Matches nach Altersklassen. Unterstützt wurde er von Gerald Heindl vom TC Waldershof. Die Sportler im Alter zwischen 8 und 18 kamen aus diesen Clubs: TC Fichtelgebirge, TC Weißenstadt, TC Arzberg, TC Waldershof, TC Tirschenreuth, TC Waldsassen, SV Neusorg und vom Gastgeber Mitterteich.

Das hochsommerliche Wetter erlaubte ein wahres Tennisfest auf der bestens präparierten Anlage. Allerdings forderte die Hitze den Kindern und Jugendlichen zusätzlich Kräfte ab. Als Multitalent zeigte sich Jakub Havranek vom TC Waldershof, der in den Altersklassen U14 und sogar U16 jeweils gegen ältere Spieler antrat. In den Endkämpfen konnte er sich gegen Lenny Och (TC Waldershof) und in U16 gegen Michael Gleißner (TC Tirschenreuth) knapp im Tie-Break durchsetzen. Er zeigte trotz seiner erst 12 Jahre bereits alles, was zum guten Tennissport gehört: Sicherheit, Kampfkraft, technische Raffinesse, Spielwitz, Geduld und dann den Blick für die eigene Chance. Das zahlreiche Publikum sparte nicht mit Applaus.

Eine besondere Kategorie war die Midcourt-Klasse: Hier spielten zehn Kinder unter 10 Jahren auf einem verkleinerten Feld gegeneinander. Stellvertretender Jugendwart Hannes Kern hatte die Federführung inne. Äußerst knapp setzte sich schließlich Lorenz Aumann aus Neusorg erst im Tie-Break gegen Tim Männer aus Waldsassen durch. Den dritten Platz teilten sich Philipp Dietz und Schmid Valentina vom Gastgeber. In der B-Runde war Leon und Luis Elbel (TC Waldershof) vor Jakob Burger und Edgar Bauer (Mitterteich).

Zur Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Wolfgang Kolb den stellvertretenden Landrat Roland Grillmeier. Das Niveau der Finalspiele sei bis zum letzten Ballwechsel hochklassig gewesen, lobte der Politiker. Peter Haibach vom Mitterteicher Stadtverband dankte den Organisatoren für die Durchführung des Turniers. Er überreichte im Namen des Stadtverbands eine Spende. Spenden kamen ebenso von den Landräten aus Tirschenreuth und Wunsiedel.

Mit Jugendwart Hans-Peter Kern übernahmen Sportwart Harald Kilian und die Ehrengäste die Siegerehrung. Die Gewinner und Platzierten erhielten Pokale, Urkunden und die jeweiligen Ersten ein extra Geschenk (Infokasten). Kolb hob am Ende die gute Teamarbeit im Mitterteicher Club hervor. Nur so könne auch ein relativ kleiner Verein diese mehrtägigen Meisterschaften organisieren. Da der TC Fichtelgebirge signalisiert habe, diese Arbeit 2019 zu übernehmen, dürften sich alle Freunde des Tennissports in der Region schon jetzt auf das nächste Turnier freuen.




Infobox:

Die Erst-, Zweit- und Drittplazierten

U 18 weiblich: Katharina Wuttke (Waldershof), Miriam Kirmaier (Tirschenreuth), Clara Kestler (Waldershof) und Lea Grommas (Tirschenreuth)

U 18 männlich: Matthias Gleißner, Jannis Hültner, Gleißner Michael (alle Tirschenreuth) und Carl Poersch (Waldershof)

U 16 männlich: Jakub Havranek (Waldershof), Michael Gleißner (Tirschenreuth), Max Ebenburger (Fichtelgebirge) und Luis Kern (Mitterteich)

U 14 weiblich: Hannah Bergmann, Sophia Görisch (beide Weißenstadt), Anna-Lena Messer (Mitterteich) und Emily Gödel (Waldershof)

U 14 männlich: Jakub Havranek, Lenny Och (beide Waldershof), Gabriel Hofmann (Arzberg) und Max Ebenburger (Fichtelgebirge)

U 12 weiblich: Karolina Bergman (Weißenstadt), Emily Gödel (Waldershof) und Jessica Lindner (Mitterteich)

U 12 männlich: Konstantin Wuttke, Tobias Melzner , Jakob Kleeberger (alle Waldershof) und Noel Schmid (Mitterteich).





Den Fairnesspreis erhalten Lenny Och (TC Waldershof, links) und Tim Männer (TC Waldsassen). Gerade der Tennissport lebe davon, so Sportwart Harald Kilian, dass man fair auf dem Platz miteinander umgehe und Situationen kläre, auch zugunsten des Gegners.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.