08.04.2021 - 08:59 Uhr
MoosbachOberpfalz

Fans des Kurparks freuen sich auf die Wiedereröffnung

Die neue Saison für den Kurpark Moosbach steht vor der Tür. Nicht nur etliche Moosbacher können es nicht mehr erwarten, die Anlage bald ohne Einschränkungen wieder zu nutzen.

Der gemeindliche Bauhof ist derzeit dabei, die Geh- und Wanderwege im Kurpark wieder verkehrssicher zu machen.
von Peter GarreissProfil

Der Moosbacher Kurpark wird derzeit neu hergerichtet, um für die Saison 2021 gewappnet zu sein. Am Kinderspielplatz im südlichen Teil des Park fehlen noch Restarbeiten. Am Wassertretbecken und der Kneippanlage am Weiherbereich arbeitet die Firma Schmidt aus Schirmitz derzeit intensiv. Hier erfolgt der Umbau des Kurparks in ein Gesundheits- und Fitnesszentrum. Große Eile herrscht auch auf der Baustelle „Kiosk-Minigolfanlage“. Dort entsteht ein neues überdachtes großes Podium für die Musikanten.

Künftig besteht damit die Möglichkeit, Konzerte und sonstige musikalische Veranstaltungen abzuhalten. Daneben kann eine neue Golferschänke für die Bewirtung der Besucher sorgen. Der Bauhof ist derzeit dabei, das rund 6 Kilometer lange Wanderwegenetz im Kurpark zu verbessern. Dabei wird noch mehr auf Barrierefreiheit geachtet. Bei einigen Wegen ist im Laufe der Zeit die Querneigung zu groß geworden. Rollstühle drohten umzufallen. Der gemeindliche Bauhof hat diese Mängel inzwischen beseitigt, und die Gehbehinderten können nun ohne Gefahren mit ihrem Rollstuhl darauf fahren.

Ziegenstall im Kurpark

Moosbach

Neu ist auch die durchgehende Wegbeleuchtung. Ohne Eintrittsgebühr kann jeder Kurparkbesucher auch künftig die Anlagen benutzen. Das Angebot ist riesig. Das acht Hektar große idyllische Gelände beginnt am Parkplatz an der Eslarner Straße am Ortsrand von Moosbach. Weitere besondere Attraktionen sind die Minigolfanlage und die Golferschänke, das Ziegen- und Rotwildgehege, die Kneippanlage mit Wassertret- und Armbecken, der Naturerlebnispfad, die Kinderspielplätze mit Riesenrutsche, der Grillplatz, der Lärchenwald, die Fledermauskeller, viele neue Bänke und Tische zum Brotzeitmachen und ein Baumlehrpfad.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.