30.12.2018 - 14:28 Uhr
MoosbachOberpfalz

Frauen-Union unterstützt Weihnachtstrucker

Moosbacherinnen überreichen Spende für behinderte Menschen in Rumänien.

Elisabeth Schieder (links) und Angelika Hierold haben 500 Euro Spende an Gönner und Förderer Bruno Friedl für die Aktion der Johanniter-Weihnachtstrucker überreicht.
von Peter GarreissProfil

Die Frauenunion Moosbach spielte Christkind und überreichte durch die Vorsitzende Elisabeth Schieder und ihrer Stellvertreterin Angelika Hierold an den Gönner und Förderer Bruno Friedl, Pleystein für den Johanniter-Weihnachtstrucker eine Spende von 500 Euro. Das Geld stammt aus dem Gewinn vom Weihnachtsmarkt Burgtreswitz. Damit sollen behinderte Menschen in Rumänien unterstützt werden. Seit 1994 gibt es diese Aktion. Hauptförderer dieser Aktion ist Ludwig Wüst, der seit 2003 dabei ist, weiß Friedl. Seit 2011 fährt Wüst selbst mit dem LKW nach Rumänien und bringt die nach Liste Hilfspakete, die die Leute bei uns bepackt haben, mit den dringend benötigten Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln sowie kleinem Kinderspielzeug für notleidende und bedürftige Kinder, Familien, Menschen mit Behinderung und alten Leuten. Auch die Grundschule Moosbach hat sich an dieser Aktion beteiligt. Mehrere Trucker haben sich am zweiten Weihnachtsfeiertag nach Osteuropa auf den Weg gemacht. Wüst steuert Rumänien an. Die Spedition Heinrich Fuchs aus Waidhaus hat dazu einen LKW für den Transport der Weihnachtspäckchen aus unserer Gegend zur Verfügung gestellt. Dessen Bruder Christian unterstützt ebenfalls diese Aktion und fährt auch mit. Es ist bewundernswert, dass neben den Spendern auch LKW-Fahrer ihre Freizeit in der Weihnachtszeit für die Hilfsbedürftigen

opfern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.