26.02.2020 - 10:22 Uhr
MoosbachOberpfalz

Josef Krieglstein feiert 90. Geburtstag

Bürgermeister Hermann Ach (Zweiter von links) und Pfarrer Josef Most (Zweiter von rechts) sowie Eckhardt Raschke mit Lebensgefährtin gratulierten Josef Krieglstein (Mitte) zum 90. Geburtstag.
von Peter GarreissProfil

Josef Krieglstein kam am 22. Februar 1930 in Arnetzgrün im Landkreis Falkenau im Sudetenland zur Welt. Seine Jugendzeit verbrachte er im Erzgebirge und besuchte dort auch die Volksschule. Nach der Schulzeit lernte er in der Firma seines Großvaters Elektriker. Nach nur eineinhalb Jahren, also innerhalb der Lehrzeit, kam 1945 die Vertreibung mit seinen Eltern nach Bayern. In einem Dorf bei Würzburg waren die Vertriebenen mit ihren wenigen Habseligkeiten nicht gerne gesehen und der junge Josef kam zu einer Pflegefamilie. Erst zwei Jahre später bekam er eine erneute Lehrstelle als Elektriker. In Ochsenfurt beendete er seine Lehre. Später zog er mit seiner Pflegefamilie nach Stadlern bei Schönsee. Dort kaufte er ein kleines landwirtschaftliches Anwesen. Hier lernte Krieglstein Land und Leute kennen aber auch die Nachbarstochter Edeltraud Engelhardt. Sie heirateten am 27. Oktober 1955 in Stadlern. Die kirchliche Trauung war in der Waldkapelle des Exerzitienhauses bei Windischeschenbach.

Da es im Grenzland nur sehr wenig gute Arbeitsplätze gab, versuchte Krieglstein sein Glück in der Fremde. Drei Jahre in Würzburg und anschließend bei der Firma Bosch in Stuttgart und in Wölsendorf bei der Firma Furthmühle folgten. Nach 15 Jahren wurde die Firma geschlossen und Krieglstein wurde in der Zweigstelle in Schwandorf bis zur Rente beschäftigt. Ein schwerer Schicksalsschlag war für den Jubilar der Tod seiner Ehefrau 2003. Seit 2015 lebt er in Moosbach. In seiner Wohnung helfen Eckhardt Raschke und dessen Lebensgefährtin dem gehbehinderten Jubilar. Zu den Gratulanten mit den besten Glück- und Segenswünschen gehörten Pfarrer Josef Most und Bürgermeister Hermann Ach, die dem 90-Jährigen ein Geschenk überreichten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.