21.07.2020 - 11:34 Uhr
MoosbachOberpfalz

Moosbach: Musik sorgt in Corona-Zeit für Unterhaltung

Riesenbeifall der Zuhörer dankte den kleinen „Künstlern“ für ihre Darbietungen. Musikschulleiter Ziegler sprach Dankesworte an Schüler, Eltern, dem Förderverein Musikschule und dem Träger der Musikschule, dem Markt Moosbach, aus.
von Peter GarreissProfil

Einen musikalischen Spaziergang durch viele Musikrichtungen machten die Schülerinnen und Schüler der Klassen der Musiklehrer Wolfgang Ziegler und Markus Schulz beim Vorspielabend im Rathaussaal Moosbach. Musikschulleiter Wolfgang Ziegler freute sich über die Anwesenheit vieler Eltern, Großeltern, Musikfreunde und der Musiklehrer Sieglinde Ziegler sowie Markus Schulz. Corona ließ leider keinen vollbesetzten Rahaussaal zu.

Die Corona-Krise hatte für die Kinder und Eltern auch eine positive Seite, denn die Musik war für sie eine schöne Abwechslung und ein Zeitvertreib in dieser schlimmen Zeit, meinte Ziegler. Ein Riesenprogramm mit 44 Musikstücken erwartete die Gäste. Den Anfang machte Thomas Schweigl mit seiner Trompete mit einem Stück von H.L. Clarke.

Sehr gut vorbereitet hatte die Klavierlehrerin Klara Bäumler die sehr große Abteilung „Klavier“ der Musikschule. Dabei glänzten Emilia Gatz mit zwei Stücken, Simon Meiller mit der fröhlichen Reise, Jana Zwack mit einem Menuett, Valentin Forster mit einem Bauerntanz, Tobias Schweigl mit der Ballade, Philipp Seidl mit einer Extraleistung, dem Scherzo-Majesty, Christina Feil, ebenfalls mit eine starken Leistung „Musik für´s Leben“, Frieda Hermann mit „Hannah`s Song, Emma Hammerl „An die Freude“, Nadine Bayer mit den Flaggensignalen, Manuel Bayer mit dem „Wellenreiter“, Vanessa Stahl mit der Morgenstunde von Edward Grieg, Jakob Landgraf mit „Heimwärts“, Julia Stahl mit „Unruhe“ und Leonie Wüst mit „Little Puggy“.

Starke Leistungen boten auch die Musikanten mit der Steirischen. Jakob Wittmann machte dabei den Anfang mit dem Stück „An der Böhmischen Grenz“, gefolgt von Florian Kleber mit dem „Bergwasserl Walzer“, einem Stück aus Oberkrain von Johannes Stahl, dem „Harmonika Boarischen“ von Jakob Landgraf, der „Sauschädlpolka“ von Hanna Lehner, Stefan Pösl mit „A bisserl Wienerisch“, Bruno Liebl mit dem „Bachbauern-Boarischen“, Valentin Lehner mit „In den Bergen“, Korbinian Seegerer mit der „Leckerfassl-Polka“, Tom Busch mit dem „Gruß an Nußdorf“ und Michael Pösl mit dem Stück „Rundherum von Salzburg“. Gitarrenmusik vom Feinsten boten auch die Gitarristen der Musikschule mit ihrer Lehrerin Sieglinde Ziegler. Johannes Wittmann und Sophia Köppl spielten einen Spanischen Tanz, Julia Runkel „Kumbaya“ und Amalie Wüst „Sum, sum, sum“.

Viele Kinder der Musikschule beschäftigen sich mit dem Akkordeon. Ihre Fortschritte präsentierten Sophia Rauch mit „Old Shatterhand“, Moritz Hochholzer mit der Eurovisionsmelodie, Max Schottenhammel mit dem Lied „Beim Trachtenfest“, Christina Feil mit dem „Vierteljahrhundertwalzer“ von Pixner, Hannah Voit mit „Kommt ein Vogel geflogen“, Jannik Gleißner „Wenn ich ein Vöglein wär“. Elias Hammerl mit dem Geburtstagswalzer, Xaver Walbrunn mit der Vogelhochzeit, Paula Busch mit dem kleinen Fox und Josefa Uhlschmid mit dem Lied „So schön ist die Welt“. Gesanglich gefallen konnte Frieda Hermann mit „Can you feel the love tonight“. Auch die Querflöte wird an der Musikschule gelehrt. Selina Ach spielte perfekt das Lied „Perfect“ und Sophie Forster zeigte ihr Können mit der „Unchained Melody“.

Riesenbeifall der Zuhörer dankte den kleinen „Künstlern“ für ihre Darbietungen. Musikschulleiter Ziegler sprach Dankesworte an Schüler, Eltern, dem Förderverein Musikschule und dem Träger der Musikschule, dem Markt Moosbach, aus.
Riesenbeifall der Zuhörer dankte den kleinen „Künstlern“ für ihre Darbietungen. Musikschulleiter Ziegler sprach Dankesworte an Schüler, Eltern, dem Förderverein Musikschule und dem Träger der Musikschule, dem Markt Moosbach, aus.
Riesenbeifall der Zuhörer dankte den kleinen „Künstlern“ für ihre Darbietungen. Musikschulleiter Ziegler sprach Dankesworte an Schüler, Eltern, dem Förderverein Musikschule und dem Träger der Musikschule, dem Markt Moosbach, aus.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.