19.07.2018 - 14:37 Uhr
MoosbachOberpfalz

Pilger machen sich auf den Weg

Tradition der Wallfahrt nach Trausnitz lebt seit dem Jahr 2006 wieder auf.

Die Pilger machen sich zu Fuß auf den Weg nach Trausnitz zum Skapulierfest.
von Peter GarreissProfil

(gi) Das Hauptfest der Bruderschaft „Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel“ und der Marianischen Männerkongregation, im Volksmund Skapulierfest genannt, ist seit dreihundert Jahren fester Bestandteil im Leben der Gemeinde Trausnitz. Zwei Pilgerinnen aus Heumaden machten sich zu Fuß von Moosbach auf den Weg nach Trausnitz. In Etzgersrieth stießen weitere, besonders junge Leute dazu. Weitere Leute kamen mit dem Auto bis Tännesberg nach, so dass das letzte Stück Weg 24 Wallfahrer ab Tännesberg über Kaufnitzmühle nach Trausnitz mitgingen. Vorbeterin war PGR-Sprecherin Elisabeth Völkl, die auch die Organisatorin war. Mit dem Auto fuhren weitere Leute nach Trausnitz. Die 30 Teilnehmer nahmen am Wortgottesdienst teil. Prediger war Regionaldekan Manfred Striegl von Johannisthal. Er ging auf die Entstehung des Liedes „Segne du Maria“ ein. Sehr beeindruckend war die anschließende Lichterprozession durch den Ort. Die Moosbacher Wallfahrer wurden extra begrüßt. Im Anschluss wurde in die Festhalle zur Brotzeit eingekehrt, bevor mit den Autos die Rückkehr angetreten wurde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.