12.03.2020 - 18:08 Uhr
Muschenried bei WinklarnOberpfalz

VdK mit Zugkraft

Die Mitglieder fühlen sich im VdK gut aufgehoben: Dies zeigen die steigenden Mitgliederzahlen. Allein in Bayern beträgt der Zuwachs 63000. "Davon können unsere Parteien nur träumen", so Kreisgeschäftsführer Bernd Steinkirchner.

Evi Schwendner dankt Bernd Steinkirchner für sein interessantes Referat.
von Annemarie MösbauerProfil

Der VdK-Ortsverband Muschenried blickte in seiner Jahreshauptversammlung im Gasthaus Röhrich in Haag auf das vergangene Jahr zurück. Vorsitzende Evi Schwendner ging auf die wichtigsten Aktivitäten ein, darunter die monatlichen Sprechstunden. Dank der drei Neuzugänge beträgt der Mitgliederstand nun 64. Als Sammler engagierten sich Klara Schoierer, Walter Rückerl, Josef Schneider und Evi Schwendner.

VdK-Kreisgeschäftsführer Bernd Steinkirchner stellte die Arbeit des VdK vor. Er sei der größte Sozialverband Deutschlands mit 1,9 Millionen Mitgliedern, davon alleine in Bayern 700 000. Der VdK habe sich von einer Selbsthilfeorganisation für Kriegsopfer zu einem modernen Sozialverband entwickelt. Chronisch Kranke, Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung, Rentner und alle, denen solidarisches und soziales Miteinander wichtig ist, seien im VdK gut aufgehoben. Im Kreis Schwandorf wurden laut Steinkirchner 8000 Beratungen durchgeführt, 1600 Anträge ausgefüllt, mehr als 680 Widersprüche eingelegt und mehr als 260 Klagen eingereicht. Allein im Jahr 2019 habe der Kreisverband Schwandorf 1,4 Millionen Euro für seine Mitglieder erstritten. Viele Gesetze und Regelungen seien dem stetigen Druck des VdK zu verdanken. Krankenkassenbeiträge müssen beispielsweise nur noch auf den Teil der Betriebsrente gezahlt werden, der über dem Freibetrag liege. Leider müsse aber die Demo gegen Altersarmut am 28. März in München aufgrund des Corona-Virus abgesagt werden, so Bernd Steinkirchner. Der Redner hofft aber auf einen neuen Termin, "denn diese Thematik ist von enormer Wichtigkeit für viele".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.