07.06.2018 - 12:55 Uhr
NabburgOberpfalz

Bauernmarkt eröffnet

Der Edelmannshof in Perschen ist um eine Attraktion reicher: Am Mittwoch öffnete zum ersten Mal der Bauernmarkt seine Tore.

Im Beisein zahlreicher Gäste eröffnet die Museumsleiterin Dr. Birgit Angerer den ersten Bauernmarkt im Bauernmuseum.
von Richard BraunProfil

(bnr) Das Museum will mithelfen, um damit dem heimischen Erzeuger eine Möglichkeit zu bieten, seine Spezialitäten wohnortnah an den Kunden zu bringen. Was lag da näher, als das vielerorts bewährte Konzept eines Bauernmarktes auch im Bauernmuseum Perschen zu etablieren?

Die Idee dazu hatte der Museumsbäcker Roland Paulus aus Pfreimd. Er fand in der Museumsleiterin Birgit Angerer eine begeisterte Unterstützerin. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Landwirtschaft wurde das Projekt jetzt in die Tat umgesetzt. In Anwesenheit von zahlreichen Gästen, unter ihnen die Bürgermeister Armin Schärtl aus Nabburg und Richard Tischler aus Pfreimd, wurde der Markt am Mittwoch offiziell eröffnet.

Angerer unterstrich in ihrer Rede die Bedeutung regionaler Produkte für eine gesunde Ernährung. "Der beste Kontrolleur für die Qualität eines Lebensmittels ist immer der Nachbar. Nur wenn der zufrieden ist, wird ein Produkt auch gekauft", ist die Museumleiterin überzeugt. Der Garant für die Qualität ist in diesem Fall der Direktvermarkter aus der Region. Dies beginnt bereits mit den angebotenen Backwaren. Vom prämierten Museumsbrot über Flamm- oder Schmierkuchen zum Hefezopf landet alles ofenfrisch auf dem Ladentisch von Bäckermeister Roland Paulus.

Fleisch- und Wurstwaren vom Oberpfälzer Rotvieh - aus eigener Züchtung und Herstellung - bietet Heidi Schneider aus Tännesberg in ihrem Verkaufswagen an. Frische Eier und Kartoffel können bei der Familie Hösl erworben werden und alles aus dem Bienenstock gibt es bei der Familie Wiederspick. Zum Dessert findet der Feinschmecker so manche Delikatesse im Naturkostladen von Monika Frank. Damit alle diese Köstlichkeiten auch sicher nach Hause befördert werden können, hat der Korbmacher aus Amberg schöne Körbe und Taschen im Angebot. Ein Einkaufsbummel macht natürlich Hunger und Durst. Im rustikalen Ambiente des Bauernmuseums sorgt der Museumswirt Heiner Kummert mit frischen Getränken und geräucherten Forellen für das leibliche Wohl. Der Markt hat jeden Mittwoch von 14 bis 18 Uhr geöffnet.


Von der Qualität und Frische der Produkte waren die Kunden sehr angetan.

Neben vielen Köstlichkeiten gibt es in "Monis Naturkostladen" sogar veganen Honig.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.