19.05.2019 - 17:12 Uhr
NabburgOberpfalz

Blaulicht-Tag: Beherzte Helfer stellen sich vor

So ein Spektakel! Menschen, die aus der Naab gerettet werden, ein Hubschrauber, der über dem Fluss kreist: Beim "Blaulicht-Tag" ist eine Menge fürs Auge geboten.

von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Unter den zahlreichen Besuchern, die am Sonntag bei herrlichem Sonnenschein zur Nordgauhalle pilgerten, war Hannelore Reil-Heining, die Direktorin der Nabburger Realschule. Sie strahlte: "Ich bin so stolz auf meine Schüler, viele von ihnen machen hier mit." Dass sich vielleicht noch mehr Menschen jeden Alters von dem Gedanken begeistern lassen, bei einer der Rettungsorganisationen einzusteigen, war ein erhofftes Ziel des "Blaulicht-Tags".

Aber auch wer nur zum Schauen und Staunen gekommen ist, wurde von den aufmerksamen Frauen und Männern vom Roten Kreuz, der Wasserwacht, der Verkehrswacht, den Feuerwehren und Jugendfeuerwehren, des Technischen Hilfswerks, von Land-, Bundes- und Bereitschaftspolizei willkommen geheißen und informiert. Außerdem gab es viele Mitmach-Punkte und Vorführungen zu Lande und zu Wasser. Den besten Blick hatten jene Mutigen, die sich mit einer der beiden Drehleitern in 30 Meter Höhe hieven ließen.

"Ein echt beeindruckendes Bild", freute sich Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder, die als Schirmherrin des "Blaulicht-Tags" allen Ständen einen Besuch abstattete. Sie sagte in diesem Zusammenhang auch einen sehr bedenkenswerten Satz: "Wir alle vergessen viel zu oft, danke zu sagen." Danach ging sie mit vielen anderen zu einer Wasserrettung auf der Naab, bei der simuliert wurde, wie Menschen bei einer Überschwemmung von einem Hausdach gerettet werden.

Organisatoren:

Zweiter Bürgermeister Kurt Koppman bedankte sich bei seiner Ansprache namentlich bei Oliver Boetcher (Wasserwacht), Sebastian Hofmann (BRK), Stefan Weinberger (Polizei Nabburg), Stefan Blendl (Bereitschaftspolizei), Roland Vogt (Wasserwacht), Andreas Ringlstetter (Feuerwehr) sowie Martina Klose und Reinhard Schlosser (beide Stadt Nabburg) für die Organisation des Blaulicht-Tags.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.