25.08.2019 - 11:57 Uhr
NabburgOberpfalz

Dolce Vita auf dem Pflaster

Eine Nacht, einfach zum Feiern gemacht: In Italien wäre es nicht schöner: Sommerkleid, Aperol, Pasta, Oldies und Lebensfreude pur. Das Pflasterfest zieht über 1000 Gäste an.

von Redaktion ONETZProfil

Die Pflasterfreunde e.V. und der Ortsverband der Wasserwacht hatten für das Fest am Samstagabend am Oberen Markt die Organisation in die Hand genommen. Termin ist stets das vierte Wochenende im August. Die 14. Auflage begeisterte am vergangenen Wochenende über 1000 Besucher in einer wie dafür gemachten lauen Sommernacht. Sie waren vom „Italien-Feeling pur“ begeistert. Die Vereinsmitglieder der beiden Vereine hatten alle Hände voll zu tun, um ihre Gäste mit italienischen Speisen und ausgewählten Weinen zu versorgen.

Kein Wunsch blieb unerfüllt. Das eingespielte Team des Ortsverbandes der Wasserwacht bot frisch zubereitete Pastagerichte an. Das Highlight in diesem Jahr waren aber ohne Frage die „Spaghetti Olio mit Garnelen“, waren sich die Macher sicher. Diese und alle anderen Nudelgerichte fanden reißenden Absatz. Für den kleinen Hunger wurde ein Cicchetti-Teller als Snack angeboten. Leckere Tramezzini-Schnitten verwöhnten die Gaumen. Auch für Naschkatzen war ein großes Angebot da: Es konnte zwischen feinem Panna Cotta, Tiramisu, Tartufo Nero und Sgroppino gewählt werden.

An aufwendig und liebevoll dekorierten Tischen mit frischen Sonnenblumen, eingedeckt in den Stadtfarben rot-weiß, konnten die Besucher gemütlich beisammen sein und den Abend in vollen Zügen genießen.

Den musikalischen Part übernahmen die Jukebox-Heroes. Die Mannen um Frontmann Ernst Bräutigam verwöhnten ihr Publikum mit ihrem breitgefächerten Repertoire. Zu „Pretty Women“, „griechischer Wein“ und feurigen Tangoklängen wurde das Tanzbein geschwungen und ausgelassen gefeiert. Die Hit-Garanten lieferten viele Schlager aus den vergangenen Musikepochen der 50iger bis hin zu den 70iger Jahren ab und trafen damit vollends den Musikgeschmack der Besucher.

Nach dem Einbringen des Pflasters am gesamten Stadtberg vor Jahren war ein gewisser Unmut in der Bevölkerung zu spüren. Um dem entgegenzuwirken, schlossen sich pfiffige Altstadtbewohner der Oberstadt zusammen. In diesem Zuge wurde der Verein Pflasterfreunde e.V. gegründet. Fabian Knorr, der seit 2018 als erster Vorsitzender fungiert, arbeitet eng mit den Mitgliedern des Ortsverbandes der Wasserwacht um ersten Vorsitzenden Oliver Boettcher zusammen. Tatkräftig wird zusammengeholfen, um ein nicht alltägliches Fest auf die Beine zu stellen. Das italienische Motto ist bewusst gewählt, um den Festbesuchern etwas Besonderes zu bieten. „Typisch bayerische Speisen wie Bratwürstl und Steaksemmeln sucht man hier vergebens“, schmunzeln die Organisatoren.

Das Erfolgsrezept des Pflasterfests liegt auf der Hand und gibt den Machern recht: „Ein Fest unter Nachbarn, von Nabburgern organisiert für Nabburger und ihre Gäste zu schaffen, war das Ziel. Der enorme Ansturm auf das Fest auch in diesem Jahr zeigt, dass die Bevölkerung sich etwas zu sagen hat, gerne miteinander feiert und zusammenkommt. Genau aus diesem Grund wird es auch im nächsten Jahr eine weitere Auflage geben“, so Knorr und Boettcher.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.