Europaministerin Melanie Huml zeichnet Klasse 6a der Naabtal-Realschule Nabburg aus

Nabburg
25.01.2023 - 10:03 Uhr

Eine ganz besondere Ehre wurde der Schulfamilie der Naabtal-Realschule Nabburg zuteil, als sie die bayerische Staatsministerin Melanie Huml, Ministerin für Europaangelegenheiten und Internationales, in der festlich geschmückten Aula empfing. Der Anlass war herausragend: Die Klasse 6a mit ihrer Lehrerin Elisabeth Schneider wurde für ihr eTwinning-Projekt „Happy Easter!“ mit dem silbernen deutschen eTwinning-Preis 2022 ausgezeichnet, der höchsten nationalen Würdigung.

Die Europaministerin Melanie Huml war voll des Lobes für das Leuchtturmprojekt. Die Jugendlichen hatten unter Anleitung ihrer Lehrerin Elisabeth Schneider auf digitalem Weg mit 15 Schulen aus acht europäischen Nationen zusammengearbeitet. Es entstanden viele digitale Produkte wie Videos und Präsentationen zu den Schulen und ihren Heimatstädten. In den Mittelpunkt rückte der Austausch über Bräuche und Traditionen rund um das Osterfest, wofür digitale Ostergeschichten, eBooks und ein mehrsprachiges Dictionary länderübergreifend und mehrsprachig erarbeitet wurden. Natürlich bastelten die Jugendlichen auch Osterkarten und schickten sie ganz herkömmlich auf dem Postweg an die neuen Freunde in den verschiedenen Ländern.

„Ihr bringt durch euren Einsatz ein Stück Europa an die Schule“, lobte Staatsministerin Melanie Huml. Das ist in einer Zeit, in der Krieg in Europa herrscht und alle Nationen mit den Folgen des Klimawandels konfrontiert sind, extrem wichtig und macht es möglich, dass wir zuversichtlich in eine Zukunft in Frieden und Freiheit blicken können. Daher ließ es sich die Europaministerin nicht nehmen, Lehrerin Elisabeth Schneider und Schulleiterin Hannelore Reil-Heining mit einer Urkunde für diese besondere deutschlandweite Leistung zu ehren. Für jeden beteiligten Schüler waren eine Urkunde sowie ein Geschenk vorbereitet, die Europaministerin Huml mit persönlichen Worten einzeln übergab.

Und es gab noch mehr Anlass zur Freude. Das Projekt „Happy Easter!“ wurde zusätzlich zum deutschen eTwinning-Preis von der Kultusministerkonferenz und dem pädagogischem Austauschdienst mit dem nationalen Qualitätssiegel ausgezeichnet. Diese Würdigung erhielt ebenso das eTwinning-Projekt „Let`s tell a joke“, das die FilmAG zusammen mit ihrer Lehrerin Angelika Hirmer sehr erfolgreich durchgeführt hatte. Diese Leistung wurde auch mit Urkunden und Sachpreisen von der Staatsministerin honoriert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.