11.11.2019 - 16:45 Uhr
NabburgOberpfalz

Glanzvoll, mit einem Wermutstropfen

Die Nabburger Faschingsgesellschaft startet pünktlich um 11.11 Uhr in die fünfte Jahreszeit. Bei der Inthronisation wird das wohlgehütete Geheimnis um das neue Prinzenpaar endlich gelüftet.

Das Geheimnis um die neuen Faschingstollitäten der Session 2019/2020 ist gelüftet: Prinzessin Cornelia I. (Fuchs) und ihr Prinz Alexander I. (Flach) posieren mit ihrem Präsidium, Hofdamen und Elferrat.
von Redaktion ONETZProfil

Zunächst aber ließ es die Faschingsgesellschaft gemütlich angehen. Präsidentin Gerlinde Graja begrüßte viele Ehrengäste, darunter auch die Dritte Bürgermeisterin der Stadt Nabburg Heidi Eckl, eine Abordnung der Faschingsgesellschaft Stulln und natürlich alle Mitglieder der Faschingsgesellschaft Nabburg. Stärkung bei dem anschließenden zünftigen Weißwurstfrühstück war gewiss.

Die fleißigen Mitglieder der Faschingsgesellschaft um Präsidentin Gerlinde Graja hatten im Vorfeld alle Hände voll zu tun. Bei der Inthronisationsveranstaltung in der kleinen Nordgauhalle wurden 39 Ehrungen des Landesverbands Ostbayerischer Faschingsgesellschaften (LVO) sowie 26 Ehrungen der Faschingsgesellschaft Nabburg vollzogen. Mit der höchsten Ehrung in Form eines Steckkreuzes zeichnete der LVO, vertreten durch die erste Vorsitzende der Jugend, Rosi Götzer, für jahrelange und besondere Dienste für den Fasching und ihre Gesellschaft Gabi Graf von der FG Nabburg aus. Götzer bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihr jahrelanges Engagement. Lobend bat sie "macht weiter so". Präsidentin Gerlinde Graja war sichtlich gerührt: Musste sie nun ihren eigenen Sohn Pascal I., der in der vergangenen Session als "Prinz Wombi der Einzigste" fungierte, mit seiner Prinzessin Theresa II. und dem kleinen Prinzenpaar Hannah III. und Johann-David I. verabschieden. Sie gab dem Publikum einen Einblick in die aufwendige und facettenreiche Arbeit der Faschingsgesellschaft. Minutengenau um 11.11 Uhr war der große Augenblick dann gekommen, alle Augen der Besucher richteten sich gespannt auf das gebildete Spalier der feschen Gardemitglieder. Majestätisch erhaben schritt das neue Prinzenpaar Cornelia I. (Fuchs) und Alexander I. (Flach) zur Zepterübergabe.

Die neuen Tollitäten bedankten sich für den herzlichen Empfang und sicherten einen ereignisreichen Fasching zu. Ein kleine Premiere folgte als Überraschung für das neue Prinzenpaar. Zum ersten Mal in der Geschichte der FG Nabburg wurde den Besuchern bei der Inthronisation ein Tanz der Prinzengarde vor dem Eröffnungsball präsentiert. Zum diesjährigen Motto: "Rettungsgasse frei für Nabburger Helden" erntete die Prinzengarde den ersten frenetischen Applaus dieser Session.

Zur Überraschung aller gibt es leider für die Session 2019/2020 kein Kinderprinzenpaar. "Enttäuscht bin ich schon ein wenig, dass wir heuer kein Kinderprinzenpaar gefunden haben, ich habe wirklich alles dafür unternommen, war aber leider nicht erfolgreich" bedauert Graja abschließend. Trotz alledem verspricht sie einen bombastischen Fasching, wenn auch nur mit dem großen Prinzenpaar.

Die höchste Ehrung in Form des Steckkreuzes vergab Rosi Götzer (links) an Gabi Graf (zweite von links). Theresa Graf (Zweite von rechts) erhielt den Ehrenorden des LVO sowie Gerlinde Graja, Präsidentin der FG Nabburg (rechts), die Leistungsspange in Gold.
Durch ein Spalier der Gardemitglieder durfte das neue Prinzenpaar schreiten.
Eine Premiere: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnte das Publikum einen Tanz der Prinzengarde vor dem Eröffnungsball sehen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.