29.07.2018 - 10:34 Uhr
NabburgOberpfalz

Große Ehre für Bernhard Werner

Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) ehrt Bernhard Werner. Er verleiht dem Direktor der Raiffeisenbank im Naabtal die silberne Ehrennadel.

Eine hohe Auszeichnung wurde Bernhard Werner, dem Vorstandssprecher der Raiffeisenbank im Naabtal, zu Teil. Der Genossenschaftsverband Bayern würdigte seine Leistungen mit der Verleihung der silbernen Ehrennadel. Es gratulierten von links: Alexander Büchel, Mitglied des Vorstandes GVB, Aufsichtsratsvorsitzender Hans Kreckl, Ehefrau Hermine und Vorstandskollege Christian Seidel.
von Richard BraunProfil

Bernhard Werner, der Vorstandssprecher der Raiffeisenbank im Naabtal, erfährt eine herausragende Würdigung seines beruflichen Engagements und der langjährigen Treue zur Raiffeisenbank. Der Werdegang von Bernhard Werner liest sich wie eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte. Mit 18 Jahren Beginn einer Lehre bei der Raiffeisenbank Nabburg-Pfreimd - mit 47 Jahren Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank im Naabtal und im gleichen Jahr die Ernennung zum Bankdirektor. Den Weg zwischen diesen Jahren beleuchtete Alexander Büchel, Mitglied des Vorstandes GVB, der eigens zu diesem besonderen Ereignis aus München in den Landgasthof Burkhard nach Wernberg angereist war.

In seiner Laudatio fasste Büchel diese beeindruckende Karriere mit den einfachen Worten "Weiterbildung, Qualifikation, lebenslanges Lernen" zusammen. Mit einer Bilanzsumme von 705 Millionen Euro, 157 Mitarbeitern und rund 14600 Mitgliedern nimmt die Raiffeisenbank im Naabtal eine herausgehobene Stellung im Landkreis ein. "Ein Verdienst, das sich Bernhard Werner mit auf die Fahne schreiben kann", so der Laudator. Neben seiner eigentlichen Aufgabe im Bankhaus ist Bernhard Werner auch noch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Bürgerenergie Mittlere Oberpfalz und setzt sich hier für eine dezentrale und heimatnahe Umsetzung der Energiewende ein.

Seine soziale Kompetenz stellte er schon oft als Vorsitzender des Raiffeisenfördervereins Oberpfalz unter Beweis und arbeitet eng mit dem Freilandmuseum Neusath-Perschen zusammen.

Als weiterer Laudator hob der Aufsichtsratsvorsitzende Hans Kreckl die menschlichen Qualitäten des Geehrten hervor. "Mit unglaublicher Energie und Schaffenskraft, dabei konsequent und gerecht setzt sich Bernhard Werner für die Ziele des Bankhauses ein", gratulierte der Vorstandvorsitzende zur besonderen Auszeichnung. Sie ist die zweithöchste Auszeichnung, die der GVB vergeben kann.

Als dritter Redner gratulierte Vorstandskollege Christian Seidl im Namen aller Mitarbeiter: "Wir sind mächtig stolz auf dich." Zum Ende der Feierstunde dankte Bernhard Werner für die ehrenden Worte: "Der gehörte Dank und die Ehre der Auszeichnung gehört auch den anwesenden Führungskräften des Bankhauses, ohne die diese großen Aufgaben nicht bewältigt werden könnten." Nicht vergessen in den Dankesworten wurde die Ehefrau Hermine, ohne deren Verständnis und Unterstützung dies alles nicht möglich gewesen wären. Ein Blumenstrauß soll diese Dankbarkeit ausdrücken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp