27.05.2021 - 16:30 Uhr
NabburgOberpfalz

Grüngutannahmeplatz in Nabburg besser erreichbar

Die Zufahrt zum städtischen Grüngutplatz ist nun erleichtert, vor allem für Anlieferer mit Anhänger. Über die Maßnahme des Bauhofs freut sich auch der Gartenbauverein, der die Anlage betreut.

Der Gartenbauverein, der die Grüngutannahme betreut, freut sich über die verbesserte Zufahrt. Das betonte Vorsitzender Walter Wolf (Zweiter von links) bei einer Besichtigung mit (von links) Bauhofleiter Rudi Scharf, Stadtrat Bernd Hofmann und Bürgermeister Frank Zeitler.
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Hauptsächlich bei schönem Wetter gab es an den Öffnungstagen im Frühjahr und Herbst immer wieder Probleme. Die schmale und bergab führende Zufahrt zum Grüngutplatz, auf einem städtischen Grundstück hinter der Josefikapelle gelegen, führte zu reichlich Komplikationen. Viele Gartenbesitzer kommen ziemlich zeitgleich während einer kurzen Spanne, so dass sich bei der Zu- und Abfahrt Staus bilden, deren Auflösung bisher durch die beengten Wegeverhältnisse erschwert war. Die Mitglieder des Nabburger Gartenbauvereins, die die Annahmestelle betreuen, standen dabei oft vor Herausforderungen und mussten bei der Verkehrsregelung eingreifen.

Stadtrat Bernd Hofmann, selbst Mitglied des Vereins, und dessen Vorsitzender Walter Wolf konnten sich gut vorstellen, dass mit einer relativ einfachen Baumaßnahme für Abhilfe zu sorgen wäre. Ihre Idee trugen sie an Bürgermeister Frank Zeitler heran, der sie sodann vom Bauhof der Stadt verwirklichen ließ.

Das vorläufige Ergebnis konnte nun besichtigt werden. Bauhofleiter Rudolf Scharf berichtete dabei vor Ort, was getan wurde: der Weg verbreitert, eine neue Böschung zum Gelände des Reit- und Fahrvereins hin angelegt und das Tor an der Einfahrt zum Annahmeplatz erneuert. Ganz fertig ist man noch nicht. In wenigen Tagen kommt noch eine Deckschicht auf den Unterbau.

Der Vorsitzende des Gartenbauvereins, Walter Wolf, freute sich jetzt bereits über die gelungene Ausführung, die vor allem auch von den Mitgliedern begrüßt werde, die auf dem Platz ehrenamtlichen Dienst leisten. Bis zu 100 Anlieferer sind es, die an einem Samstag den Weg rauf und runter befahren - zum Teil auch mit ausgeliehenen Anhängern, was erkennbar zu Schwierigkeiten führe, wenn sich unerfahrene Fahrzeugführer zum Rangieren gezwungen sehen. Da stelle es nun eine wesentliche Verbesserung dar, dass die Zufahrt breiter und in einem deutlich besseren Gesamtzustand ist. Für die schnelle Umsetzung des Vorschlags bedankte sich Wolf bei Bürgermeister Frank Zeitler.

Aus dem Vereinsleben des Gartenbauvereins Nabburg

Nabburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.