24.06.2019 - 17:39 Uhr
NabburgOberpfalz

Gute Laune auf der Partymeile

Biergarten, Partymeile und Theaterbühne: Voller Leben präsentiert sich die katholische Kirchengemeinde Sankt Johannes beim Pfarrfest.

Die Buben und Mädchen der Nabburger Kindergärten sorgten mit ihren Auftritten – im Bild die Kleinen von St. Marien – für Heiterkeit.
von Sepp FerstlProfil

Eine runde Sache waren der Familiengottesdienst zum Patrozinium und das anschließende Pfarrfest im Spitalhof. Am Beispiel von Zacharias und Elisabeth, die Eltern von Johannes dem Täufer, stellte Pfarrer Hannes Lorenz in den einleitenden Worten zur Predigt heraus, "Gott hat einen Plan!" Gottes Zeitplan decke sich nicht immer mit dem, den Menschen haben. "Aber wir können uns immer darauf verlassen, dass Gottes (Zeit)Plan besser ist als unserer."

Im Rollenspiel - bei Predigt einmal anders - kommen Elisabeth, Zacharias und der Erzengel Gabriel in historischen Gewändern ins Spiel. Von den Eltern des Täufers erfährt die Kirchengemeinde nur, dass Zacharias einer vornehmen Priesterklasse angehörte und Elisabeth aus dem Priestergeschlecht Aarons. Beide bekommen im vorgerückten Alter noch einen Sohn geschenkt. Zacharias wird an der Verkündigung durch den Engel für seine Zweifel an Gottes herrlichem Wirken mit Stummheit bestraft. Erst bei der Namensgebung erlangt er seine Sprache wieder. Zünftig startete danach das Fest im Spitalhof mit der "Nabburger Blasmusik" unter Leitung von Markus Ferstl.

Die Vereine und Gruppierungen der Pfarrei hatten alles unter der Regie des Pfarrgemeinderates bestens vorbereitet. Zur Mittagszeit gab es Schnitzel mit Kartoffelsalat, die Kolpingfamilie bot Bratwürstl und Steak vom Grill. Die Frauenbund-Backstube rundete das Angebot mit Kaffee und leckeren Kuchen ab. Die Landjugend lockte mit ihrem Eisstand. Aus der Schänke, die vom Männerverein betrieben wurde, gab es Flüssiges in großer Auswahl. Schließlich war Pfarrer Hannes Lorenz nicht nur als Seelsorger unterwegs - er kümmerte sich mit seinem "Weihwasser" im Bollerwagen auch um das leibliche Wohlergehen der Gäste. Und der "Eine-Welt-Laden" leistete seinen Beitrag zum Gelingen mit der Verkostung fairer Salate.

Das Angebot für die vielen Kinder durch den Jugendausschuss umfasste Glitzer-Tattoos, Kinderschminken, Spiele vor der Spitalkirche und die Pfarrfest-Rallye. Das Bücherei-Team war vertreten mit dem Büchertisch, die Kleinen der Kindergärten St. Angelus und St. Marien erfreuten mit ihren Vorführungen. Dem Anlass entsprechend war auch das musikalische Angebot: Die Bläserklasse 2018 der Jugendblaskapelle unter der Leitung von Melanie Ferstl präsentierte ihr Können. Mit Biergartenmusik zog am frühen Nachmittag die "Winterleitn-Musi" durch die vollen Reihen im Spitalhof. Zur Oldie-Night spielte später das "Salambo-Quartett" in der "Partymeile" auf. Mit Schlagern aus den 50er und 60er Jahren ließen sich die Besucher nicht lange bitten, das Tanzbein auf dem "Steinparkett" vor dem renovierten Jugendwerk bis zu vorgerückter Stunde und sommerlichen Temperaturen zu schwingen.

Die „Winterleitn Musi“ holte sich beim Fest nicht nur geistliche Unterstützung bei Pfarrer Hannes Lorenz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.