24.06.2018 - 12:14 Uhr
NabburgOberpfalz

Johannes dem Täufer zur Ehre

Die Feuerwehr Brudersdorf entzündet ihr Johannisfeuer in Diepoltshof in christlicher Tradition. Pfarrer Hannes Lorenz segnet es.

Viele Besucher ließen sich das Feuerspektakel in Diepoltshof nicht entgehen.
von Redaktion ONETZProfil

Zu Ehren von Johannes dem Täufer wurde am vergangenen Freitag traditionell das jährliche Johannisfeuer in der Nähe des Feuerwehrgerätehauses in Diepoltshof entzündet. Dem Volksglauben nach soll das Feuer Dämonen, die Krankheiten hervorrufen, abwehren. Im Brauchtum wird durch das Entzünden des Feuers, welches symbolisch für die Sonne steht, die Sommersonnenwende gefeiert. Dieses Jahr konnten rund 2000 eingesammelte Weihnachtsbäume der vergangenen zwei Jahre und verschiedene, abgegebene Gehölze verwertet werden. Trotz der für diese Jahreszeit unüblich frischen Temperaturen waren sehr viele Besucher zum Festplatz gekommen; das Fest wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Brudersdorf organisiert. "Viele fleißige Hände sind notwendig", so der Vorstand der FFW Brudersdorf, Markus Götz, um Verpflegung, Sitzgelegenheiten und Zelt bereitzustellen. Geklappt hat schließlich alles wie am Schnürchen. Musikalisch spielten die "Bumplboarischen" zünftig auf. Reißenden Absatz unter den Festbesuchern fanden das berühmte und heiß begehrte "Feuerwehrgockerl" (Rezeptur bleibt geheim) sowie herzhaft zubereitete Grill- und Brotzeitspezialitäten. Nach Anbruch der Dunkelheit hielt Pfarrer Hannes Lorenz eine vom christlichen Glauben geprägte Ansprache, betete mit den umstehenden Festbesuchern und segnete das Feuer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp