03.08.2018 - 19:20 Uhr
NabburgOberpfalz

Mehr als eine Stunde eingeklemmt

Die Frau aus der Marktgemeinde Wernberg-Köblitz muss furchtbare Ängste ausstehen. Bei einem Verkehrsunfall gegen 5.45 Uhr auf der Kreisstraße SAD 28 kracht sie in eine Baumgruppe. Erst gegen 7 Uhr wird das Wrack entdeckt.

Der Opel Corsa krachte in eine Baumgruppe. Die Fahrerin wurde im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. .
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Die 37-Jährige war am Freitag gegen 5.45 Uhr in ihrem Opel Corsa auf der SAD 28 in Fahrtrichtung Nabburg auf dem Weg zur Arbeit. Etwa in Höhe der Abzweigung nach Obersteinbach geriet sie nach rechts auf das Bankett, steuerte nach links und schleuderte in eine Baumgruppe.

Die gebürtige Thailänderin wurde bei dem Aufprall im Wrack eingeklemmt. Sie musste in dem von der Straße aus sehr schlecht einsehbarem Waldstück lange auf ihre Rettung warten. Erst gegen 7 Uhr registrierte ein vorbeifahrender Autofahrer den Unfall. Er verständigte die Nabburger Polizeiinspektion, die dann umgehend Rettungsdienst und Feuerwehr alarmierte.

Die Nabburger Polizeibeamten waren als erste am Unfallort, beruhigten die schwer verletzte Thailänderin, die über Luftnot und Lähmungserscheinungen in den Beinen klagte, auf englisch. Schnell waren dann auch die Feuerwehren aus Nabburg und Brudersdorf zur Stelle. Laut Auskunft der Polizeiinspektion Nabburg musste die 37-Jährige aus dem Wrack geschnitten werden.

Die Erstversorgung übernahmen Notarzt Michael Klucken und der Rettungsdienst des BRK. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen wurde die Frau dann mit dem Rettungshubschrauber Christoph 80 in die Uni-Klinik nach Regensburg geflogen. Am Opel Corsa älteren Baujahres entstand Totalschaden in Höhe von 1000 Euro. Ein Abschleppunternehmen übernahm die nicht einfache Bergung des Fahrzeugs.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp