18.05.2021 - 09:30 Uhr
NabburgOberpfalz

MINT-Box für die Naabtal-Realschule Nabburg

Maria Neugschwendner (links) und Martin Mayer (rechts) überreichten die Boxen an (von links) Seminarrektor Bertram Freundl, Schulleiterin Hannelore Reil-Heining und Seminarrektorin Liane Schuster.
von Externer BeitragProfil

Martin Mayer ist Lehrbeauftragter an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. Zusammen mit Studentin Maria Neugschwender aus dem Studiengang Druck- und Medientechnik kam er nun an die Naabtal-Realschule und überreichte in einer kleinen coronakonformen Zeremonie 200 Magic-MINT-Boxen.

Wie es in einer Pressemitteilung der Realschule heißt, handelt es sich bei der Magic-MINT-Box um ein Projekt des Studiengangs Druck- und Medientechnik an der Hochschule München. Eine Gruppe von Studenten entwickelt ein Produkt für Schüler aus den Bereichen Technik, Mathematik, Physik und Informatik.

Die überreichte Box gehört bereits zur zweiten Generation der Magic-MINT-Box und stellt damit eine Weiterentwicklung dar. Bei der Box handelt es sich um einen schülerfreundlichen und ansprechenden handlichen Bausatz. Im Inneren befestigen die Schüler Leiterbahnen, auf denen LED-Lampen platziert wurden. Öffnet man die Box, dann beginnen die Lampen zu leuchten. Der kleine Roboter "Stupsi" überfährt die Leiterbahnen – und auch dann leuchten diese. Die einzelnen Bauteile sind klar beschriftet und die Anleitungen gut verständlich, so dass die Schüler einen guten Einblick in die Bereiche Magnetismus, Strom und Technik bekommen.

Die Projektgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern die Freude an Technik nahezubringen, 1000 Magic-MINT-Boxen zu produzieren und diese an Schulen in München und Umgebung zu verteilen. Möglich machten diese Aktion zahlreiche Sponsoren aus Wirtschaft und Technik.

Die Naabtal-Realschule zeigte von Anfang an sehr großes Interesse an den Magic-MINT-Boxen und einer Zusammenarbeit mit der Hochschule München, so dass die Schulleitung und die MINT-Lehrkräfte Liane Schuster und Bertram Freundl die Boxen entgegen nahmen. Geplant ist der Einsatz der Boxen in der fünften Jahrgangsstufe. Der Aufbau der Boxen wird dokumentiert und evaluiert, so dass die Projektgruppe eine konstruktive Rückmeldung zu ihrem Bausatz erhält.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.