Mint-Sonderpreis für die Naabtal-Realschule Nabburg

Nabburg
23.01.2023 - 11:26 Uhr
Die Naabtal-Realschule in Nabburg erhielt in München zum zweiten Mal den Sonderpreis für besondere Mint-Projekte.

Neun bayerische Realschulen der Initiative Mint21-digital erhielten in München den Mint-Preis für das Jahr 2022. Der Preis wird laut einer Mitteilung der Naabtal-Realschule in Nabburg für besonders kreative Projekte, mit denen junge Menschen für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistert werden, vergeben. In jedem Regierungsbezirk wird eine Schule als Preisträger ausgesucht. Zusätzlich gibt es einen Sonderpreis, der für besondere Mint-Projekte vergeben wird. Dieser ging zum zweiten Mal an die Naabtal-Realschule in Nabburg.

In diesem Jahr erhielt sie den Preis für ihre zahlreichen und langjährigen Kooperationen mit Firmen aus der Region sowie Fachoberschulen und Hochschulen in Amberg, Schwandorf, Regensburg und München. Regelmäßig kommen Vertreter der Firmen in die Schule und führen mit den Schülern Experimente durch. So können die Schüler die verschiedenen Arbeitgeber hautnah kennenlernen und in die unterschiedlichen Mint-Bereiche wie Informatik, Robotik, Chemie, Physik, Mathematik oder Biologie hineinschnuppern.

Die Preisverleihung wurde moderiert von Michael Mötter, stellvertretender Geschäftsführer vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft. Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., überreichte den mit 500 Euro dotierten Preis. Anna Schreier, Lilli Schmidbauer, Andrii Burenko und Robin Spachtholz durften in München die Schule vertreten. Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Liane Schuster und Anne Bräuer sowie der Schulleiterin Hannelore Reil-Heining.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.