21.06.2019 - 14:23 Uhr
NabburgOberpfalz

Nicht hinter dem Mond

Altvertrautes in der eigenen Stadt mit neuen Augen sehen: Das war das Ziel der Imagekampagne des Netzwerks, die in diesen Wochen ausläuft.

Mit einem Bild, das an die erste Mondlandung vor 50 Jahren anknüpft, endet die Imagekampagne des Netzwerks Nabburg.
von Externer BeitragProfil

In zehn originellen Bildbeiträgen haben die Organisatoren die Vorzüge ihrer Heimatgemeinde herausgearbeitet und in den Fokus gerückt. Gerade im Zeitalter weltweiter Vernetzung nimmt das Bedürfnis der Menschen nach heimatlicher Identität zu. Das Netzwerk-Team hofft, mit seinen "lebenden Bildern" eine Anregung gegeben zu haben, ein reiches Potenzial vor der Haustür (wieder) zu entdecken und zu nutzen, getreu der Devise "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?". Am 21. Juli endet die Imagekampagne. Und weil dieser Tag mit dem 50-jährigen Jahrestag der ersten Mondlandung zusammenfällt, illustriert ein Bild aus diesem Themenfeld den Abschlussbeitrag. "Ein bisschen von der Neugier, Entdeckungslust und Aufbruchsstimmung der ersten Astronauten tut allen gut. Und nicht etwa, weil wir ins All abheben wollen, sondern damit wir im Alltag spüren, wie liebenswert unsere Heimatstadt sein kann. Denn eines sollte nun klar sein: Nabburg liegt alles andere als 'hinter dem Mond'", heißt es in einer Mitteilung des Netzwerks. Der Abschluss der Aktion wird am 14. Juli auf der Brandl-Wiese gefeiert.

Zusatzinformation:

Finissage und mehr

Die Finissage ist am Sonntag, 14. Juli, um 16 Uhr auf der Brandlwiese. Dazu sind alle Interessierten eingeladen. Wie bei der Eröffnung wird es Musik und Getränke geben. Außerdem wird in kurzen Redebeiträgen ein Resümee gezogen, und es wird beabsichtigt, ein Foto mit allen Beteiligten machen, die bei der Veranstaltung anwesend sein werden. Außerdem können alle Motive als Postkarten und Poster erworben werden, und es wird bereits den Kalender für 2020 mit allen Bildern (und einem zusätzlichen zwölften) zu kaufen geben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.