Neue Messdiener in der Pfarrei Nabburg

Nabburg
13.11.2022 - 09:07 Uhr
Beim Gruppenbild nach dem Gottesdienst durften die acht neuen Ministranten ganz vorne stehen. In der Reihe rechts neben Pfarrer Hannes Lorenz steht Andreas Zenger, der nach 20 Jahren verabschiedet wurde.

Fast 70 Ministranten zählt die Pfarrei St. Johannes Nabburg. Zeitgleich mit der Neuaufnahme wurden auch einige langjährige Messdiener verabschiedet, darunter ein „Rekordhalter“. „In Nabburg Ministrantin oder Ministrant zu sein, ist mehr als Kelch und Schale hin und her zu tragen, zu leuchten oder zu klingeln. Was wären unsere Gottesdienste ohne euch, die ihren Dienst am Altar das ganze Jahr zuverlässig und engagiert absolvieren?“, bekannte Stadtpfarrer Hannes Lorenz.

Zu ihnen dürfen sich seit wenigen Tagen auch Christof Hausmann, Dorothea Werner, Teresa Prüfling, Emmanuel Kurz, Tobias Hermann, Marlene Graf, Timo Bäuml und Christina Dausch zählen. Sie erhielten in einem feierlichen Gottesdienst die gesegnete Plakette, ihren Ausweis und wurden von den Oberministranten per Handschlag begrüßt.

Im Gegenzug galt es bei einem kleinen Empfang im Jugendwerk auch einige „Erfahrene“ aus beruflichen Gründen mit großem Dank und einem kleinen Präsent zu verabschieden – zumindest aus dem wöchentlichen Dienstplan: Lucia und Linus Marchl, Michael und Alexander Irlbacher, Clemens Götz sowie Leo und Teresa Zitzmann, Julia Flierl, Lena Schießl, Hanna Schmid, Pia Hösl und Lucie Pötzl, die bereits im Laufe des Jahres ausgeschieden waren.

Eine ganz besondere Würdigung von Pfarrer Hannes Lorenz, der ihm das „Goldene Weihrauchfass“ und dazu eine internationale Auswahl an Düften überreichte, erfuhr dabei Andreas Zenger - für 20 Dienstjahre!

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.