13.01.2022 - 15:39 Uhr
NabburgOberpfalz

Nordhauhalle: Saalmiete wird steigen

Die Stadt Nabburg muss sparen. Das werden auch Veranstalter zu spüren bekommen.

Im Rathaus werden die Tarife für Nordgauhalle und Marienkirche nochmal überarbeitet.
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Bei seinen Sparbeschlüssen, die zur Konsolidierung der schlechten finanziellen Lage der Stadt notwendig waren, hatte sich der Stadtrat bereits festgelegt, auch die Tarife für die Nutzung der Nordgauhalle und der Marienkirche anzupassen. Die im Rathaus vorgenommene Überarbeitung der Tarifliste lag nun dem Stadtrat vor.

In der Praxis hatte sich laut Verwaltungsleiter Thomas Prey gezeigt, dass vor allem bei Veranstaltungen in der Nordgauhalle ein Hausmeister anwesend sein muss. Zukünftig werde deswegen bei allen Veranstaltungen die Bereitstellung von Personal in Rechnung gestellt. Bisher werden diese Kosten nicht gedeckt. Künftig solle es drei verschiedene Tarifgruppen geben. 1: alle im Stadtgebiet eingetragenen Vereine, öffentlichen Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, Körperschaften des öffentlichen Rechts, die im hoheitlichen Bereich tätig sind, Kirchen oder Religionsgemeinschaften, gemeinnützigen Einrichtungen oder Stiftungen, Parteien oder Wählergruppen sowie die Stadt Nabburg und deren Einrichtungen; 2: alle nicht im Stadtgebiet eingetragenen Vereine, öffentlichen Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, Körperschaften des öffentlichen Rechts, die im hoheitlichen Bereich tätig sind, Kirchen oder Religionsgemeinschaften, gemeinnützigen Einrichtungen oder Stiftungen sowie Parteien oder Wählergruppen; 3: gewerbliche und private Nutzer. Zusätzlich zur Saalmiete sollen auch benötigte Medien, Tische und Stühle verrechnet werden. Für den Sportbetrieb ändere sich nichts, sagte Bürgermeister Frank Zeitler. Die vorgesehene starke Erhöhung kritisierte SPD-Stadträtin Rita Holzgartner. Sie meinte, dass dann manche Veranstaltungen, wie zum Beispiel Basare, gar nicht mehr stattfinden werden. Vor diesem Hintergrund trat Zweite Bürgermeisterin Irene Ehemann (FW) dafür ein, das Thema zu vertagen. In die Tarifgestaltung sollen erst noch mögliche Sonderregelungen eingearbeitet werden. Zu einer Beschlussfassung kam es deshalb am Dienstag noch nicht.

Artikel über Sparbeschlüsse des Stadtrates

Nabburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.