13.01.2020 - 20:34 Uhr
NabburgOberpfalz

Polizeieinsatz am Jägerring in Nabburg

Ein 32-Jähriger sorgte am Montag für einen größeren Polizei-Einsatz in Nabburg. Spezialkräfte drangen am frühen Abend in seine Wohnung im Südwesten der Stadt ein und nahmen den Mann fest.

Die Polizei drang in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein und nahm einen 32-Jährigen fest.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Kurz nach 17 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, dass sich der Mann in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Jägerring eingeschlossen habe und im Besitz einer Schusswaffe sei. Der Mann soll sich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben und aggressiv gewesen sein. Der Rettungsdienst war bereits alarmiert.

Ob es sich bei der Waffe um eine scharfe oder um eine Schreckschusswaffe handelte, sei zunächst unklar gewesen, teilte der Einsatzleiter, Polizeirat Alexander Kaiser, den Oberpfalz-Medien vor Ort mit. Die Nabburger Polizei holte Verstärkung, forderte Spezialkräfte an. Die Umgebung des Wohngebäudes wurde weiträumig abgesperrt. "Es wurde versucht, mit dem Mann in Kontakt zu treten", teilte die Polizei mit, die Verhandlungsgruppe Oberpfalz war vor Ort.

Um eine Selbst- und Fremdgefährdung auszuschließen, drangen die Spezialkräfte schließlich am frühen Abend in die Wohnung vor und nahmen den 32-Jährigen fest. Er wurde von Sanitätern in Obhut genommen und in eine Fachklinik gebracht. "Bei dem Einsatz kam niemand zu Schaden", sagte Kaiser. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte eine Schreckschusswaffe und stellten diese sicher. Zur genauen Zahl der Einsatzkräfte vor Ort machte die Polizei keine Angaben, wie in solchen Fällen üblich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.