07.09.2018 - 17:47 Uhr
NabburgOberpfalz

Rosstag in Neusath

Im Freilandmuseum dreht sich am Sonntag alles ums Pferd. Der Neusather Rosstag ist angesagt.

Beim Rosstag stehen Vorführungen im Mittelpunkt.
von Externer BeitragProfil

Im Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath findet am Sonntag bereits der 26. Neusather Rosstag statt, diesmal mit einer Rekordbeteiligung von über 50 Pferden. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm rund um das Pferd, besonders um das Nutzpferd, das über Jahrhunderte den Menschen bei der mühevollen Arbeit in Wald und Flur unterstützte.

Bis 10 Uhr sammeln sich die Reiter nach einem Sternritt bei der Raiffeisenhalle im Bezirksmuseum. Dort wird um 10 Uhr ein Wortgottesdienst mit anschließender Pferdesegnung von Diakon Sellmeyer stattfinden. Die musikalische Begleitung übernehmen die Oberpfälzer Parforcehornbläser. Ab 11.15 Uhr werden bei einer Rasseschau verschiedene Pferderassen vorgestellt und am Außenweg des Museums Kutschfahrten angeboten. Für Kinder besteht die Möglichkeit auf den freundlichen Ponys zu reiten. Bei der Zielheimer Schmiede aus Klardorf zeigt Werner Stubenvoll zwischen 11 und 16 Uhr das Schmieden von Hufeisen und Beschlagen der Pferdehufe.

Um 12 Uhr bringt Stephan Hofmann mit seinem sechsspännigen Wagen das Bierfass zum Bieranstich. Ab 13 Uhr beginnt die Vorstellung verschiedener Gespanne und Pferderassen mit Feldarbeitsgeräten und anschließend begeben sich die Pferde zu den Feldarbeiten im Museumsgelände. Zum feierlichen Abschluss der Veranstaltung versammeln sich alle Reiter und Gespanne um 16 Uhr zu einem Umzug durch das Museumsgelände. Das offizielle Programm um endet um 16.30 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp