26.11.2019 - 11:30 Uhr
NabburgOberpfalz

Schüler an den Stolpersteinen

Die Naabtal-Realschule besucht in der Altstadt von Nabburg die „Steine des Gedenkens“ an jüdischen Familien. Ein Friedensgebet wird gesprochen.

Realschüler gingen zu den „Steinen des Gedenkens“.
von Externer BeitragProfil

„Couragiert handeln – Zeichen setzen“ – zwei wichtige Aspekte in der heutigen Zeit und in unserer Gesellschaft, welche Dritte Bürgermeisterin Heidi Eckl in ihren Begrüßungsworten den Schülern der Naabtal-Realschule ans Herz legte. Diesem Motto fühlt sich seit Jahren die Realschule als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ besonders verpflichtet und besuchte in diesem Jahr erneut die Stolpersteine in der Nabburger Altstadt. In den Bürgersteig am Unteren Markt eingelassen, sollen die mit einer Messingplatte versehenen Steine als „Steine des Gedenkens“ an die jüdischen Familien Baum, Wilmersdörfer und Bruckmann erinnern. Eindrucksvoll schilderte Eckl den Schüler- und Klassensprechern der zehnten Jahrgangsstufe die Deportation und Ermordung der Familienmitglieder durch die Nationalsozialisten. Gemeinsam mit weiteren Vertretern der Stadt und der Schule legen die Jugendlichen als Zeichen der Verbundenheit Blumen nieder und sprachen ein gemeinsames Friedensgebet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.