28.07.2019 - 17:08 Uhr
NabburgOberpfalz

Dem Sieg entgegen schwimmen

Blauer Himmel, Sonne pur: Das sind wettermäßig ideale Voraussetzungen für die Perschener Schwimmmeisterschaften. Auch die Resultate können sich sehen lassen.

Zum elften Mal in Folge richtete der Zweckverband Freizeit- und Erholungszentrum Perschen die „Perschener Schwimmmeisterschaften“ aus. Die Organisation der Wettkämpfe oblag Konrektorin a.D. Heidi Schwendner (vorne Zweite von rechts). Stellvertretender Vorsitzender Richard Tischler (vorne links) zeichnete die Erstplatzierten in der Einzelwertung und in den Staffelläufen aus. Der Kreisobmann für Schwimmen, Peter von der Sitt (hinten Zweiter von rechts) und die pensionierten Lehrkräfte Christa Schwaiger, Winfried Schwarz (hinten links), Ewald Eicher (hinten rechts) und Manfred Schwendner (vorne rechts) wirkten als Kampfrichter. .
von Herbert RohrwildProfil

Zu Zeiten des Altlandkreises Nabburg öffnete im Sommer 1969 das Freizeit- und Erholungszentrum Perschen seine Pforten. Zum 40-jährigen Bestehen veranstaltete der Zweckverband erstmals die "Perschener Schwimm-meisterschaften", unterstützt vom Staatlichen Schulamt Schwandorf. Nun gab es die elfte Auflage.

Die Ausschreibung ging an die dritten und vierten sowie fünften und sechsten Klassen des Altlandkreises Nabburg. Jeweils vier Mädchen und Jungen konnten in jeder Doppeljahrgangsstufe eine Schulmannschaft bilden. Jeder Teilnehmer musste 50 Meter in der Einzelwertung zurücklegen und vertrat ebenfalls die Schule in der 8-mal 50-Meter - Staffel.

Die Wettkampfleitung lag in den bewährten Händen von Konrektorin a.D., ehemalige Fachberaterin für Sport beim Staatlichen Schulamt Schwandorf. Sie wurde unterstützt von den sporterfahrenen, pensionierten Lehrkräften Ewald Eicher, Christa Schwaiger, Winfried Schwarz und Manfred Schwendner als Zeitnehmer. Kreisobmann für Schwimmen des Arbeitskreises für Sport in Schule und Verein im Landkreis Schwandorf, Peter von der Sitt, übernahm die Aufgabe als Starter.

"Schwimmen ist ein toller Sport", unterstrich der stellvertretende Vorsitzende des Zweckverbandes, Bürgermeister Richard Tischler (Stadt Pfreimd) bei der Siegerehrung. Das Freizeit- und Erholungszentrum habe auch nach fünf Jahrzehnten an Anziehungskraft nicht verloren. Er bat die Schüler, auch in den Ferien das Angebot zu nutzen. Wettkampfleiterin Heidi Schwendner bedankte sich bei den Mädchen und Buben für das Mitmachen. "Eure tollen Ergebnisse können sich sehen lassen". Ihr Dank galt Bademeister Volker Liebl für die Auswertung der Ergebnisse und das Drucken der Urkunden jeweils mit Bild sowie den beiden Rettungsschwimmern Manuel Becker und Milena Sporner. Der Zweckverband übernimmt die Kosten für die Urkunden und stellt die Sachpreise zur Verfügung. "Eine Superveranstaltung." Kreisobmann Peter von der Sitt traf mit diesem Fazit den Nagel auf den Kopf.

Die Ergebnisse:

Einzelwertung:

3./4. Jahrgangsstufe: Mädchen: 1. Theresa Geitner, Grundschule Wernberg (0:54,94); 2. Pia Obendorfer, Nabburg/Diendorf (0:55,34); 3. Sophia Rädel, Wernberg (0:57,09). Jungen: 1. Xaver Prem, Wernberg (0:49,34); 2. Simon Wilhelm, Nabburg (0:49,97); 3. Jonathan Bock, Pfreimd (0:55,00);

5. und 6. Jahrgangsstufe: Mädchen: 1. Vanessa Bauer, Realschule Nabburg (0:40,44); 2. Emily Sorgenfrei, Gymnasium Nabburg 1 (0:41,47); 3. Viona Lula, Realschule Nabburg 1 (0:42,00). Jungen: 1. Max Wilhelm, Gymnasium Nabburg (0:35,59); 2. Rocco Link, Realschule Nabburg (0:40,16); 3. Daniel Brunner, Gymnasium 2 (0:42,16);

Staffeln 8-mal- 50- Meter:

3. und 4. Jahrgangsstufe: 1. GS Wernberg/Köblitz (8.14,13); 2. GS Pfreimd (8:37,22); 3. GS Nabburg (8:50,37); 4. GS Diendorf/Nabburg (8:53,19). Mittelschulen/Gymnasium/Realschule: 1. Realschule Nabburg (6:25,12); 2. Gymnasium Nabburg 1 (6:40,72); 3. Gymnasium Nabburg 2 (7:11,13); 4. Mittelschule Nabburg (7:39,35); 5. Mittelschule Pfreimd (8:39,87).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.