24.01.2020 - 11:17 Uhr
NabburgOberpfalz

THW eine verlässliche Größe in der Stadt

Ein Rückblick in der THW-Unterkunft am Fichtenbühl zeigt: Der Ortsverband Nabburg bewältigt im Jahr 2019 viele Einsätze. Langjährige Mitglieder werden ausgezeichnet.

Bei seiner Jahresabschlussfeier zeichnete das THW auch langjährige Mitglieder aus.
von Redaktion ONETZ Kontakt Profil

Im Dienstjahr 2019 mussten vom THW 80 Einsätze - die meisten im Umfeld der Autobahnen, acht Fachberatereinsätze, zwei Pumpeneinsätze und der Schneeeinsatz im Alpenland im Januar - bewältigt werden. Der Ortsbeauftragte Dietmar Bleistein konnte bei der Jahresabschlussfeier in der THW-Unterkunft am Fichtenbühl zahlreiche Helfer sowie Mitglieder der Helfervereinigung begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem Alt-Ortsbeauftragten Otto Trautner, der zu den Gründervätern des Ortsverbandes gehört.

Die Einsatzaufgaben erfordern im Vorfeld Ausbildung und Übung auf breiter Ebene. Als HCP-Standort ist die Ausbildung auch auf EU-Ebene gefragt. 20 Junghelfer werden von Thomas Wilhelm und seiner Stellvertreterin Christina Gradl betreut.

Stellvertretender Bürgermeister Kurt Koppmann betonte, dass sich die Stadt Nabburg glücklich schätzt so eine Organisation vor Ort zu haben. Immer wenn das THW gebraucht wird, ist es zur Stelle. Ob Mittelalterlicher Markt, Blaulichttag oder andere bei Veranstaltungen: Das THW macht mit.

Stellvertretender Regionalstellenleiter Matthias Karl überbrachte die Grüße der Regionalstelle und bedankte sich beim Ortsverband Nabburg für die Unterstützung bei überörtlichen Ausbildungen für die zu Bereitstellung der Unterkunft in Nabburg. Zum Beispiel am kommenden Wochenende: Es findet eine Stabsrahmenübung auf EU-Ebene statt, wo beteiligte Organisationen aus 15 EU-Ländern teilnehmen.

Nach den zahlreichen Ehrungen die von Dietmar Bleistein, Kurt Koppmann und Matthias Karl vorgenommen wurden, gab es ein schmackhaftes Dinner, das das Küchenteam in der THW-Küche zubereitet hatte. Ausgezeichnet wurden während der Feier: Für 10 Jahre: Michael Kristel, Kati Babl; für 20 Jahre: Michael Kleierl, Thomas Klonner, Stefan Pamler, Jana Wegmann, Florian Pscheidl, Bernhard Mutzbauer; für 40 Jahre: Siegfried Schmid; für 50 Jahre: Fritz Kristel, Michael Scheuerer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.