23.09.2021 - 17:33 Uhr
NabburgOberpfalz

Zwischenschritt auf dem Weg zu einem Stadtplatz in Nabburg

Ein erster Schritt ist gemacht. Doch bis der oftmals so bezeichnete "Schandfleck" am Fuße der Nabburger Altstadt ganz beseitigt ist, wird es noch dauern. Erstmal bedarf es einer Planung.

Das Grundstück am Mühlweg 2 ist jetzt abgeräumt und geebnet. Für die Neugestaltung möchte die Stadt einen Planungsauftrag vergeben.
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Im März hatte die Stadt Nabburg ein etwa 200 Quadratmeter großes Grundstück am Mühlweg 2 gekauft. Es liegt an exponierter Stelle unterhalb der Altstadt und sticht bei jeder Stadt-Durchfahrt ins Auge. Mehrere Jahre lang war das vor allem deshalb der Fall, weil das verwildert wirkende Gelände in Verbindung mit einem sanierungsbedürftigen Hausgiebel wie ein „Schandfleck“ wirkte – so lautete jedenfalls die Meinung bei vielen Nabburgern.

Inzwischen ist an dem Gebäude, das die Stadt an einen privaten Eigentümer verkaufte, der Giebel verputzt. Und auf der davor liegenden Freifläche hat die Stadt die Fäden selbst in der Hand. Der Bauhof hat nun aufgeräumt und das Grundstück in einen akzeptablen Zustand versetzt. Erste Überlegungen gehen dahin, den davor liegenden Parkplatz einzubeziehen und hier einen kleinen Stadtplatz entstehen zu lassen. In Kürze will die Stadt die Planungen dazu in die Wege leiten. Wann mit einer Bauausführung zu rechnen ist, hängt maßgeblich von den Finanzen ab.

Artikel über den Grundstückskauf

Nabburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.