14.11.2018 - 09:43 Uhr
Oberpfalz

Neu an der Buchtal-Spitze

Stabwechsel bei Buchtal: Seit 1. Oktober steht Thomas Betz an der Spitze. Zusammen mit seinem Vorgänger als Werksleiter stattet er Landrat Thomas Ebeling einen Besuch ab.

Landrat Thomas Ebeling (links) empfing den neuen Buchtal-Werkleiter Thomas Betz (rechts) und seinen Vorgänger Josef Meßmann (Mitte) zum Antrittsbesuch.

Josef Meßmann als bisheriger und Thomas Betz als neuer Funktionsträger kamen kürzlich zu einem Antrittsbesuch bei Landrat Thomas Ebeling im Landratsamt. Thomas Betz ist einer Mitteilung aus dem Landratsamt zufolge seit 1. Oktober als neuer Werkleiter tätig. Er absolvierte ein Ingenieur-Studium (Fachrichtung Keramik) an der TH Nürnberg und war danach in renommierten Keramik-Unternehmen in den Bereichen Produktion, Entwicklung und Vertrieb tätig.

Betz legt Wert auf einen kooperativen Führungsstil und findet die Aufgabe reizvoll aufgrund der in Buchtal vorgefundenen Potenziale und Erfahrungen. Der "Neue" ist Jahrgang 1967, verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Weiden. Wesentliche Herausforderungen sieht er in der Gestaltung des demografischen Wandels innerhalb der Belegschaft und der kontinuierlichen Anpassung der Produktion an die Anforderungen der Zukunft. Sein Vorgänger Josef Meßmann wurde 1953 in Schwarzenfeld geboren und ist seit über 51 Jahren im Unternehmen. Er begann 1967 als 14-Jähriger seine Ausbildung als Betriebsschlosser, absolvierte berufsbegleitend eine Ausbildung zum Keramikmeister und arbeitete sich über verschiedene Stationen bis zum "ersten Mann" des Werkes hoch, das er seit 2013 führte. Um einen optimalen Übergang sicher zu stellen, wird Josef Meßmann seinen Nachfolger in der jetzigen Einarbeitungsphase intensiv begleiten, um dann im Laufe des Jahres 2019 in den Ruhestand zu gehen.

Landrat Thomas Ebeling dankte dem Unternehmen für seine wirtschaftlich und sozial orientierte Standorttreue im Landkreis, die innovative und vielseitige Produktpalette und brachte auch ein aktuelles Bauvorhaben in Erinnerung: Im Zuge der Sanierung der Realschule Nabburg im Jahr 2015 wurde ein Teil der Fassade mit keramischer Verkleidung von Buchtal gestaltet. Er wünschte dem neuen Werkleiter eine glückliche Hand in der Führung des Unternehmens, das in sehr vielen Ländern der Welt bekannt und bewährt ist.

Buchtal ist das größte von vier Werken der Obergesellschaft Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG. Es beschäftigt über 500 Personen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.