16.07.2018 - 11:24 Uhr
NeualbenreuthOberpfalz

Ausflüge in die Vergangenheit

Bauernhof, Wald-Olympiade und Dinopark: Das Ferienprogramm Neualbenreuth hält viele interessante Angebote für Schulkinder bereit.

Bürgermeister Klaus Meyer (Zweiter von rechts) und Jugendbeauftragter Jürgen Heinl (rechts) stellen das Neualbenreuther Ferienprogramm vor.
von Redaktion ONETZProfil

(plym) Die Sommerferien beginnen bald: Schulkinder haben sechs Wochen frei. Gegen Langeweile hat die Gemeinde zusammen mit Vereinen wieder ein umfangreiches Ferienprogramm zusammengestellt. "Es sind tolle Angebote dabei. Von Aktivitäten in der Natur über Kochen oder Basteln", freute sich Jugendbeauftragter Jürgen Heinl über das Programm. Dabei sind auch Ausflüge über die Gemeindegrenzen hinaus möglich: "Erstmalig unternehmen wir eine Tour zum Dinopark Denkendorf", stellte Heinl den neuen Programmpunkt vor.

"Wir arbeiten interkommunal mit der Gemeinde Mähring zusammen. Die Hälfte der Kinder im Bus sind also aus Neualbenreuth, die andere Hälfte aus Mähring. Dadurch können auch die Teilnehmer neue Freundschaften knüpfen." Im Park befinden sich Originalknochen des größten und schwersten Flugsauriers, der jemals gefunden wurde. Dies ist nicht die einzige externe Reise in die Vergangenheit: Die Feuerwehr Neualbenreuth organisiert eine Fahrt in den Geschichtspark Bärnau mit Führung. "Viele der Programmpunkte machen also nicht nur Spaß, sondern sind auch lehrreich", stellte Heinl fest.

Gestalterfreunde können sich bei Filzaktionen mit Anita Köstler oder dem Bau eigener Musikinstrumente austoben. Die Filzschmuckstücke und ein Bienenhotel, das Gärtner Patrick Schön mit den Kindern aufbaut, kommen dem Sibyllenbad-Kurpark zugute. Alle Nachwuchsköche können in der Schulküche leckere Strudel backen oder in einer Kinderkochshow ein Drei-Gänge-Menü zaubern. Familie Lemberger von der Altmugler Sonne organisiert diese Aktion in der Showküche des Möbelhauses Gleißner in Tirschenreuth für die Kinder kostenlos.

Naturfreunde können sich bei der Wald-Olympiade am Ringelfelsen unter Beweis stellen und in einer Barfußwanderung mit Eva Ristl über Wald und Wiesen spazieren. Und dass "Käse machen kinderleicht ist" erklärt Familie Frank in ihrem Bauernhof. "Der Sommer soll für die Kinder abwechslungsreich und lustig sein. Mich freut es besonders, wenn ehemalige Ferienprogrammkinder jetzt als Erwachsene Stationen mit Herzblut betreuen. Katharina Schmeller veranstaltet zum Beispiel -genauso wie damals- eine Disko zum Ferienausklang im Tillensaal."

Allein wegen der Gestaltung des Ferienprogramms lohnt es sich für die Kinder, einen Blick hineinzuwerfen: Ausmalbilder und Rätsel befinden sich ab und an zwischen den Informationen. Bürgermeister Klaus Meyer und Heinl dankten den Vereinen und Verbänden der Marktgemeinde Neualbenreuth und allen Beteiligten, die diese Angebote möglich machen konnten. Sie betonten beide, dass auch "Kinder, die in der Marktgemeinde nur zu Besuch sind, gerne teilnehmen können."



Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.