18.10.2019 - 15:44 Uhr
Neudorf/Luhe-WildenauOberpfalz

Drei Tage Kirchweih in Neudorf

Die Kirwa 2019 kann kommen, Neudorf ist gerüstet. Seit vielen Wochen üben die Kirwapaare für das Austanzen. Auch die Kirwa-Kids sind schon fleißig am Üben, sie wollen den Großen im Nichts nachstehen.

Die Kirwapaare bei der Generalprobe.
von Hans MeißnerProfil

Seit einigen Jahren haben sich die Kirchweihfeste wieder zu attraktiven Höhepunkte im Dorf entwickelt, so auch in Neudorf. Hauptakteur der Kirwa ist die KLJB, der TSV ist ein weiterer Aktivposten. Am Sonntag werden 16 Kirwa-Paare und 11 Kirwa-Kids Paare ihre einstudierten Tänze den Zuschauern präsentieren.

Ein anstrengendes Wochenende haben die Mitglieder der KLJB und die Kirwapaare. Am Samstagvormittag wird der Kirwabaum aus dem Wald geholt, im Schulhof festlich geschmückt und am Nachmittag mittels Muskelkraft hochgehievt. Am Abend steigt die Kirwaparty im Vereinszentrum. Für die Stimmung sorgen „Mir 3 und Du“.

Der Sonntag wird für die Kirwapaare früh beginnen, für viele wahrscheinlich zu früh, mit dem Gottesdienst. Ein Frühschoppen darf bei einer Kirchweih natürlich nicht fehlen, zudem muss das Vereinszentrum noch aufgeräumt werden und die Vorbereitungen für die Abendveranstaltung getroffen werden. Eine letzte Tanzprobe kann auch noch in Betracht kommen.

Um 16.30 Uhr wird sich der Schulhof mit Menschen gefüllt haben. Mit musikalischer Begleitung werden die „Kirwa-Kids“ und die Kirwapaare einziehen. Nach den verschiedenen Tanzvorführungen beider Tanzgruppen, steht der Höhepunkt der Kirwa an, die Krönung des „Oberkirwapaares 2019“. Mit viel Getöse geht‘s dann ins Vereinszentrum. „Mir kiener Bairisch“ werden dort nicht nur den Tanzpaaren einheizen, sondern auch den übrigen Besuchern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.